Augstein und Blome
18.01.2013 | 18:41 16

Welcher Kopf rollt als Erster?

Sonntag 18:01 Uhr Jeden Freitag prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein (der Freitag) und Nikolaus Blome (Bild) die Geschehnisse der Woche reflektieren

Kommentare (16)

Calvani 18.01.2013 | 23:15

Ach, es darf wieder kommentiert werden? Welche Gnade!

Und noch eine Überraschung: Nachdem Augstein himself vor kurzem noch mitschrieb bei der bigotten Medien-Hysterie rund um Steinbrücks angebliche Fettnäpfchen, stößt er sich nun selbst an ihr. Welche Einsicht! Welche Reife! Wahre Größe! Oder hat sich bloß der Wind gedreht?

Richtig böse bin ich aber auf Blome. Hat er doch in der letzten Folge versprochen, Augstein einen Kamm mitzubringen... und nun? Es ist wirklich kein Verlass auf diese Journalisten. Heute hü und morgen hott.

mcmac 19.01.2013 | 20:01

Huch, Kommentieren geht ja wieder; 'Fehler' inzwischen behoben?.. ;) Danke, fein!

"[...]Wir tun so als wäre das eine Zirkusveranstaltung. Das ist es aber nicht. Hier geht es um echt was Ernstes.[...]" Jakob Augstein zu den Querelen um die SPD, ihre (Wahlkampf)Inhalte und ihren K-Kandidaten und den medialen/öffentlichen Umgang damit.

Im neuen Freitag kann man passend dazu u.a. lesen: [...]Und es gibt noch eine weitere Karte, die die Parteien beim Ringen um die Gunst der Mitte ausspielen. Sie ist auf der Vorderseite freundlich und auf der Rückseite hinterhältig.[...] (sehr empfehlenswert: Phillip Wurm "Ihr wählt euch ab").

Also doch Zirkus. Nur das am Ende der Vorstellung entscheidend ist, wer über wen und warum lacht. Das kann -in der Tat- dann echt was Ernstes werden - siehe Agenda2010.

MfG

 

 

die Realistin 20.01.2013 | 17:22

Ja, auch ich sah das Duell heut zum ersten Mal und bin amüsiert. Auch den Vergleich Kienzle-Hauser find ich gut. So etwas fehlt ja heutzutage im TV-Geschehen.

Ja, die sympatische Augstein ist in punctj SPD vielleicht doch noch zu gutgläubig, aber er ist noch jung und lernfähig.

Ich finde , die SPD läßt sich gut mit einem Radieser vergleichen: aussen rot, innen weiß.

Mein leider bereits vor vielen Jahrer verstorbener Geschichtslehrer P.P.Thömmes sagte über die SPD immer, sie sei eine Veräterpartei, denn in entscheidenden Momente hat sie immer die Arbeiterklasse (so etwas gab es mal vor grauer Zeit...) verraten.

 

JoeKas 22.01.2013 | 17:53

Habe das auch erst recht spät bemerkt und mag die Konstellation sehr. Habe mir inzwischen wohl fast alle angeguckt, die man sehen kann. 

Am liebsten mag ich es, wenn sich wirklich richtig gestritten wird. Das können sie wirklich gut - und es sind die Glanzpunkte. 

Mr. Blome bewährt sich dieses Mal ja nicht gerade als Prophet. 

Mein persönliches Statement: bin froh, dass es so einen linken Geist wie Augstein gibt. 

Für mich gilt auch: unbedingt weiter so!