bunker99
15.02.2013 | 12:41

Nicaragua

Italienischer Wahlkrampf

Welche zersetzende Wirkung, nicht nur bezüglich Wahrnehmung politischer und wirtschaftlicher Realitäten; denn gleich der gänzlichen Intelligenzausformung; ein Privatfernsehen, welches sich vor allem in Debilität manifestiert; hat, kann man zur Zeit in Italien mitverfolgen.

Ein Berlusconi Silvio verspricht und verspricht und verspricht; von 3 bis 5 Millionen neuer Arbeitsplätze; der Rückzahlung von Steuern in Milliarden Euro Höhe; eine Amnestie für Pfusch am Bau, Steuerhinterziehung usw.; angefangen seinen eigenen Verbrechen und was ist die Folge?

Seine Partei (PDL) steigt in den Umfragen, zwei Wochen vor der Wahl, innerhalb eines Monat (31 Tagen), nicht nur um 10-15% in der Wählergunst (was schon jede gute Meinung über das italienische Wahlvolk gravierender Schwindsucht anheim fallen lässt); den ein bereits abgeschriebener Berlusconi, wird ein beachtliches Wahlresultat einfahren (vor allem bezüglich dem Senat), womöglich die Wahlen sogar gewinnen.

Geradezu solchermaßen, als ob es keine Vergangenheit der Politik Italiens gegeben hätte und dann ganz sicher keine Zukunft geben würde.

Und den Wählern ist die wirtschaftliche Zukunft Italiens anscheinend egal; von der internationalen Reaktion auf solch eine Wahl (auch nur einem guten Wahlergebnis Berlusconis zur BlockadePolitik) gänzlich zu schweigen; da riskiert Italien den wirtschaftlich-finanziellen Sudden-Death....aber das ist ja egal....um was es geht, weiß man ja bekanntlich....den Bingo-Bongo-Fußballern und dem Ergebnis des 90-minütigen Ballgerenne um die schönste Banane....

Es geht also nicht um wirtschaftliche Perspektiven eines Italien, der wirtschaftlichen Zukunft Italiens; denn es geht wie gewöhnlich um drei Eitelkeiten degenerierter Politiker mit ihrer Stammklientel aus Verbrechern, Kriminellen und Banditen.

Wobei man sich angesichts dieses Wahlverhalten, welches jeder Vernunft, Logik und Intelligenz geradezu linear widerspricht, wo man doch europaweit, immerzu den Deutschen politische Naivität vorzuwerfen; wo man doch der Italiener mittels Privatfernsehen regelrecht geistig kastriert hat....

30 Jahre Privatfernsehen auf BalaBala Level und schon sind große Teile der Bevölkerung nicht nur politisch unmündig, denn schon gar nicht mehr in der Lage eine politische oder wirtschaftliche Lage überhaupt einzuschätzen.

Der Rattenfänger Berlusconi verspricht von A bis Z alles und die Leute glauben diesem von A bis Z alles; als ob das Privatfernsehen den Leuten die Erinnerung herausgelöscht hat; damit sie sich blindlings auch gleich die Zukunft herauslöschen lassen.

Das, ob dieser faschistischen Restauration in Italien, alle so begeistert sind, wo man sich mittels Privatfernsehen dann wirklich nur noch auf ein Brot und Spiele als ein Volk zu reduzieren und es allen egal ist, wo man damit zu enden....das Volk vom Intelligenzstandpunkt aus gesehen am Nullpunkt angelangt ist....

Aber dieser politischen Naivität, dieser Leichtgläubigkeit, dieses sich Verführen lassen von einem an Niedrigkeit nicht zu überbietenden Populismus "Made by Berlusconi"; wo die Show jeden Inhalt hinweggefressen hat; wo man dann einen Pöbel hat, welcher an Geistlosigkeit kaum zu überbieten ist.

Wohin das führt, ist ja egal; Hauptsache die politischen Extremisten mit ihren lautmalerischen Parolen; dem nazionalistischen Einerlei aus völliger Sprachlosigkeit im Drohen und Beleidigen setzen sich durch und können dabei auf den Rückhalt eine großen Teil des Staatsapparat (ital. Geheimdienste, veritable Teile der Behörden und der Bürokratie) zählen....als ob es deren eigentliche Aufgabe wäre, vor allem gegen den eigenen Staat zu arbeiten, wo man in Italien den zurückliegenden 50 Jahren ja sehr erfolgreich war (da ging es vor allem darum, mit allen Mitteln (auch militärischen) eine Zivilgesellschaft; eine offene Gesellschaft und eine gebildete, kritische Mittelschicht zu verhindern).

Aber wohin führt dieser politischer Extremismus, in Italien Faschismus genannt; welcher mehr als salonfähig mit einem Berlusconi geworden ist, denn Italiens politische/behördliche Geschicke letzten Endes bestimmen?

Und jener Weg führ nach Nicaragua....

Die gleiche wirtschaftliche und politische Bedeutung eines Nicaragua....von Staatsbankrott zu Staatsbankrott....von einem politischen Extremismus zum nächsten politischen Extremismus, wo alle etwas zu vermelden haben, außer die Gemäßigten (die werden in Italien bekanntlich ja als erstes fertig gemacht), außer die politische Mitte, außer eine Zivilgesellschaft, ....

Und anscheinend, nach 30 Jahren Privatfernsehen zur vollkommen Verblödung veritabler Teile der Bevölkerung; nachdem man die Leute geistig kastriert, auf ein beliebiges, gekauftes Brot und Spiele reduziert hat, möchte man diesem Italien dann auch wirtschaftlich so enden wie Nicaragua (politisch ist man ja bereits bei südamerikanischen Verhältnissen).

Und anscheinend ist es ja wirklich genau jenes, was veritable Teile der italienischen Bevölkerung, des Staatsapparat (Behörden, Geheimdienste) dann wollen.

Eine Tragödie für Europa und eine unbeschreibliche wirtschaftliche Katastrophe für Italien.

Damit drei Faschisten ihre Eitelkeit befriedigt sehen; aus nationalistischen Bullshit sprachloser Vulgaritäten und bekanntlich suchen nur die dümmsten Kälber ihre Metzger selbst aus....

Da sollte man doch dem italienischen Volk und seinen Behörden dazu gratulieren; gleich die größte Fleischfabrik für die dümmsten Kälber auf diesen Planeten in Rom aufgestellt zu haben....und wie schön ist es erst in Nicaragua....keine Arbeitsplätze, keine wirtschaftlichen Perspektiven, der Staatsbankrott....aber ist ja egal....man hat dafür ja das beste Brot und Spiele für die dümmsten Kälber von allen....

Mahlzeit Metzger!