Jung & Naiv
18.06.2013 | 10:00 2

Folge 64: Soldateneinsatz im eigenen Land

Jung & Naiv Bundeswehrsoldaten, die Katastrophenhilfe in den Hochwassergebieten leisten: Warum darf unsere Armee das? Durfte sie das schon immer?

Folge 64: Soldateneinsatz im eigenen Land

Für Folge 59 habe ich mit wieder mit meinem Peng-und-Bumm-Experten Thomas Wiegold getroffen (wobei ich kurz zuvor in einen Regensturm geraten bin): Es musste einmal mehr über die bösen, bösen Drohnen geredet werden. Was lässt sich alles damit anstellen? Gibt's eigentlich nur Überwachungs- und Kampfdrohnen? Warum will Deutschland die Deluxe-Variante? Und gibt es eigentlich auch positive Einsatzmöglichkeiten von Drohnen? Thomas erklärt's.

Außerdem: Bundeswehrsoldaten, die Katastrophenhilfe in den Hochwassergebieten leisten: Warum darf unsere Armee das? Durfte sie das schon immer? Und viel wichtiger: Können unsere Soldaten auch, wie in der Türkei oder in Ägypten, gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden? Thomas erklärt's in Folge 64.  

www.jungundnaiv.de

Kommentare (2)