Suchen

1 - 25 von 677 Ergebnissen
On ne regrette rien!

On ne regrette rien!

Charlie Hebdo Die deutsche Ausgabe des Satireblatts wurde eingestellt. So hat die Chefredakteurin das Jahr mit dem Experiment erlebt

Fünf Dinge, die anders besser wären

Status Quo Ryanairs Beschäftigungspraktiken, Steueroasen-Versteher, gute Nachrichten, Insider bei der Deutschen Börse und Outside bei deutschen Autokonzernen
Die Zofen von Jean Genet

Die Zofen von Jean Genet

Theater Am Deutschen Theater Berlin führen Samuel Finzi und Wolfram Koch in der Regie von Ivan Panteleev ein launiges Existentialisten-Tänzchen auf

Wolfram Koch und Samuel Finzi als "Zofen"

Theater-Kritik Ivan Panteleev inszeniert den modernen Klassiker von Jean Genet aus dem Jahr 1947 mit Männern in Rock und Strumpfhosen, ganz im Sinne des französischen Dramatikers.

Ballettöser Ästhetizismus: LE PROPHÈTE

Premierenkritik In der DOB wird Meyerbeer's brandaktuelle Oper in bedenklicher Verflachungsabsicht umgetanzt
Preuße und Igbo

Preuße und Igbo

Interview Ijoma Mangold hat einen Bestseller geschrieben, der seine bikulturelle Identität verhandelt. Unser Gespräch über ein recht nachdenkliches deutsches Krokodil

Fünf Dinge, die anders besser wären

Weich fallen Rich Kids of Munich, der goldene Fallschirm des Air Berlin-Chefs, die Deutschen Bahn, Fake Steel in Japan und eine Kohlefirma, die Mine macht, wie es ihr gefällt
Aus dem Hinterhalt

Aus dem Hinterhalt

Erster Weltkrieg Das Buch „Schuldfragen“ versucht, die Massaker deutscher Truppen in Belgien zu relativieren. Es hat wenig Belastbares anzubieten

"Vater" in der Box Brüggemanns Theater-Debüt

Theater-Kritik Filmregisseur Dietrich Brüggemann inszenierte erstmals im Theater. In der Box des DT sitzt ein Sohn am Sterbebett seines Vaters.
Am Königsweg

Am Königsweg

Theater Am Deutschen Schauspielhaus Hamburg inszeniert Falk Richter die Uraufführung von Elfriede Jelineks Trump-Stück

Alles auf Anfang

Ausgestellt Das Deutsche Historische Museum lässt der Oktoberrevolution so viel historische Gerechtigkeit widerfahren, wie sie verdient hat

Was bedeuten die neuen ICE-Namen?

Deutsche Bahn Eine amüsante Geschichtsstunde.

Cannabis Petition beim Deutschen Bundestag

Legalisierung Dieser Artikel behandelt eine Petition des Deutscher Hanfverband beim Deutschen Bundestag zur Legalisierung von Cannabis.

Der lange Abschied von George A. Romero

Kino, Filmklassiker Am 16.07.2017 starb der Genre-Filmer George A. Romero, der Erfinder des Zombie-Films. Das Frankfurter Filmmuseum zeigte im September eine Retro.
Der Utopie nicht gewachsen?

Der Utopie nicht gewachsen?

Revolution Heute jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. Eine Ausstellung in Berlin betont zwanghaft das Scheitern und verfehlt so die Euphorie der Utopie

Rückkehr der Haus-Frauen

Ausbau Diese Ausstellung war überfällig: In Frankfurt am Main wird die weibliche Geschichte der Architektur in Deutschland erzählt
Zur neuentflammten Richtungsdiskussion

Zur neuentflammten Richtungsdiskussion

Linkspartei In der Linkspartei ist erneut ein Streit zwischen Fraktions- und Parteiführung ausgebrochen. Wie berechtigt sind die Forderungen nach einer neuen Richtungsdiskussion?

Feminista, Baby! am Deutschen Theater

Premieren-Kritik Jürgen Kuttner und Tom Kühnel graben das "SCUM-Manifesto" von Valerie Solanas aus.

Woraus bestehen Sterne?

Sprache Worte sind ein Speicher der Zeit, heißt es. Wer auf Deutsch schreibt, wo immer er herkommt, kann die Vergangenheit nicht entsorgen
Bildet Lesekreise!

Bildet Lesekreise!

Trend Ein Buch lesen? Ach nö! Falsch: Warum für Buchfreunde das Bewährte jetzt genau das Richtige ist

Historie, hartgekocht

TV-Event „Babylon Berlin“ erzählt das Ende der Goldenen Zwanziger als Fernsehkrimi der typisch deutschen Art

Flieg, Flickenteppich!

Buchpreis Shortlist „Außer sich“ von Sasha Marianna Salzmann nimmt den Leser auf eine lange und entbehrliche Reise mit

"Macht und Widerstand" auf der Bühne

Theater-Kritik Schauspiel Hannover und Deutsches Theater Berlin bringen Ilja Trojanows großartigen Roman über das postsozialistische Bulgarien auf die Bühne.

"Das gebrochene Wort von 1959-1990"

Soziale Marktwirtschaft wurde die Einheit instrumentalisiert, mit der Agenda2010 anno 2003 das Narrativ vom „Wohlstand für alle über Einkommen“ im SPD-Godesberger Programm 1959 zu dementieren?

AMERIKA

Premierenkritik Dušan David Pařízek bringt eine eigene Bühnenfassung nach Kafkas Romanfragment "Der Verschollene" auf die große Bühne des Deutschen Theaters Berlin