Suchen

1 - 15 von 15 Ergebnissen
Raus aus der Furchtquarantäne

Raus aus der Furchtquarantäne

Coronakrise Wollen wir das Recht auf Gesundheit radikal und auf unbestimmte Zeit vor fundamentale Grundrechte stellen?
„Dann geht wohl keiner von uns mehr heim“

„Dann geht wohl keiner von uns mehr heim“

Coronavirus Ein Krankenhaus in Hannover, Intensivstation: Noch liegt hier nur ein Covid-19-Patient. Was wird, wenn bald viele mehr zu versorgen sind, fragen PflegerInnen und Ärzte

B | 20 % mehr Medizinpersonal - wie geht das?

Coronavirus: Klinikärzte wenden im Schnitt 44 % der Arbeitszeit für Dokumentation auf, Pflegepersonal ca. 35 %. Halbierte Dokumentationspflichten bedeuten 20 % mehr Zeit für Patienten

B | Neoliberale Perversion des Gesundheitswesens

Coronavirus: Infolge der notwendigen Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung des Coronavirus zeigt sich beispielhaft, wie sehr der Neoliberalismus unser Leben bereits zerstört hat
Spahn hat die Seuche unterschätzt

Spahn hat die Seuche unterschätzt

Corona Für den Ernstfall ist Deutschland nicht gerüstet. Das ist keine Panikmache, sondern das nüchterne Fazit von Experten

Was mit Menschen

Gesundheit Es fehlen dermaßen viele Pflegekräfte, dass Kliniken kranke Kinder abweisen müssen. Die Politik scheut die entscheidende Reform
„Der Rettungswagen braucht 35 Minuten“

„Der Rettungswagen braucht 35 Minuten“

Interview Matthias Günther kämpft als Bürgermeister von Genthin für die 24-Stunden-Notversorgung

Tatütata, Jens Spahn ist da

Gesundheit Ärzte, Kassen, Krankenhäuser: Ständig hat er neue Reformpläne. Pharma und Apotheker lässt der Minister in Ruhe
„Der Tabubruch ist uns bewusst“

„Der Tabubruch ist uns bewusst“

Interview Der Pfleger Tim Umhofer gehört zu den Ersten, die an einem katholischen Krankenhaus gestreikt haben

B | Jamaika-Gang räubert Patientenversorgung

Krankenhäuser Für den Fall, die Jamaika-Koalition kommt zustande, befürchtet eine "Autorengemeinschaft Krankenhaus" einen "Krankenhauskahlschlag" zu Lasten der Patienten
Ich bin Chirurg, ich muss nach Brandenburg

Ich bin Chirurg, ich muss nach Brandenburg

Kollektiv Mitarbeiter betreiben oder gründen ihre eigene Klinik – etwa in Spremberg, Berlin-Neukölln und Hamburg-Veddel
Risiken und Nebenwirkungen

Risiken und Nebenwirkungen

Gesundheit Flüchtlinge haben Anspruch auf medizinische Hilfe – aber auf weniger als gesetzlich Versicherte. Das sorgt schon mal für Irritationen

Betrug auf Rezept

Gesundheitsmarkt Der lang erwartete Entwurf für ein Antikorruptionsgesetz ist auf dem Weg. Ein Register der Untaten steht noch aus
Gesündere Landschaften

Gesündere Landschaften

Reform In den ostdeutschen Bundesländern stehen Kliniken finanziell deutlich besser da als im Westen. Taugt der Osten als Vorbild?

B | Privatisierung von Kliniken. Patientenglück?

Klinikprivatisierung Die Länder und Kommunen suchen ihr Heil in Privatisierungen. Ist die derzeitige Effizientitis möglicherweise eine Selbstkastration von Potentialen der Krankenhäuser?