Suchen

1 - 25 von 602 Ergebnissen

Mare Liberum

Menschenrechte Viel ist vom Mittelmeer als der „tödlichsten Grenze der Welt“ die Rede. Wie aber funktioniert eine „Grenze“ auf dem freien Meer?
Die Tätersuche hat begonnen

Die Tätersuche hat begonnen

Menschenrechte Folge der Spur des Geldes: Die Maxime in der Verbrechensbekämpfung gilt erst recht gegenüber europäischen Politiken, die Täter in Afrika alimentieren
Europas Handlanger

Europas Handlanger

Menschenrechte Die Aufrüstung des libyschen Militärs durch die EU und ihre Mitgliedstaaten hat die Situation der Migranten verschärft. Das beschäftigt jetzt auch die UNO.

UNO verurteilt Menschenrechtsverstöße im Iran

RECHENSCHAFT – Maryam Rajavi fordert die UN auf, zur Ermittlung des im Jahre 1988 im Iran begangenen Massakers ein Komitee einzusetzen, um die verantwortlichen Funktionäre zu verfolgen.
Angriff auf die Menschenwürde

Angriff auf die Menschenwürde

Menschenrechte Die Lust am Strafen und die Lust am Autoritarismus gehen Hand in Hand mit der Entmenschlichung. Kurznotiz

Iran: Deut. Diplomat trifft Schwerverbrecher

Skandal: Deutscher Botschafter im Iran Michael Klor-Berchtold trifft mit dem berüchtigten Massenmörder Ebrahim Raisi zusammen

Opfer auf der Anklagebank

Theaterkritik Das Kollektiv Bühne für Menschenrechte verarbeitet dokumentarisch im Kammerspiel >>Die NSU Monologe<< auf eindrucksvoll und einfühlsame Weise drei Morde des NSU.

Ukraine: Wurde Irina Bereschnaja ermordet?

Schleppende Ermittlungen Die bekannte ukrainische Menschenrechtlerin Irina Bereschnaja kam am 5. August in Kroatien bei einem Autounfall ums Leben. Die Mutter der Toten hält Anschlag für möglich.

UN muss Massaker von 1988 im Iran untersuchen

Konferenz in Berlin: Konferenz in Berlin: Todesstrafe ist ein Mittel für den Machterhalt des Regimes / UN muss das Massaker an Oppositionellen im Iran untersuchen, Deutschland soll helfen

Knarren für Demokraten

Heckler & Koch Deutschlands mutmaßlich tödlichstes Unternehmen gibt sich jetzt als moralisches Vorbild
Ende der Märchenstunde

Ende der Märchenstunde

Porträt Aung San Suu Kyi taugt wegen der Rohingya-Vertreibung in Myanmar nicht mehr zur Ikone des Westens

Jemenkrieg-Mosaik 344 - Yemen War Mosaic 344

Yemen Press Reader 344: Alles aus Woche 38 (17. - 24. Sept. 2017) / All from week 38 (Sept. 17 - 24)

Jemenkrieg-Mosaik 341 - Yemen War Mosaic 341

Yemen Press Reader 341: Alles aus Woche 35 (27. Aug. - 3. Sept. 2017 / All from week 35 (Aug. 27 - Sept. 3)

WWF verletzt indigene Rechte

Naturschutz Gespräche mit dem WWF über eine Verletzung der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sind an der Frage der Zustimmung indigener Völker gescheitert.

Promis und Politik beim Literaturfestival

Literatur/Festival Mit bekannten Namen und pointierten politischen Statements eröffnete das 17. internationale literaturfestival berlin.

„Grausamkeit in ihrer extremsten Form“

Flucht/Migration Anklage und Appell von Joanne Liu, Präsidentin von Médecins sans Frontières International, nach ihrem Besuch libyscher Lager für Flüchtlinge und Migranten

Iran: Deutsche Politiker besorgt um Gefangene

Hilferuf: Brief von deutschen Politikern und Menschenrechtsaktivisten an EU Außenbeauftrage Mogherini – Helfen Sie den politischen Gefangenen im Hungerstreik im Iran!

Jemen: Cholera-Fälle steigen dramatisch

Save the Children: In der Küstenregion Hodeidah hat es einen dramatischen Anstieg von Cholera gegeben. Allein in den letzten drei Wochen ist die Anzahl der Erkrankten um 40% gestiegen

Jemen-Lasst Hisham frei - Yemen-Free Hisham 2

Yemen, Hisham Al-Omeisy: Die Huthi halten den Blogger und Journalisten jetzt 19 Tage gefangen und isoliert / The blogger and journalist is kept imprisoned and isolated by the Houthis for 19 days

Iran: Gewissensgefangene im Hungerstreik

Alarmierend - Staatsanwalt des iranischen Regimes: Werden uns den politischen Gefangenen im Hungerstreik nicht beugen

Demonstartion für Gefangene im Iran

Berlin: Oppositionelle demonstrieren für politische Gefangene im Iran

Spitzel an Bord

NGO Die Quellen für die Ermittlungen gegen Humanitäre Hilfsorganisationen wie "Jugend Rettet" aus Teltow werden immer dubioser.

Erneuter Überfall auf die "Golfo Azzurro"

Flucht Gestern Abend ist das Rettungsschiff von Proactiva Open Arms zum zweiten Mal in zehn Tagen einem Überfall der sogenannten libyschen Küstenwache ausgesetzt gewesen.
„Das nächste Mal schießen wir!“

„Das nächste Mal schießen wir!“

Flucht Warum stellen NGOs ihre Bemühungen, Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten, vorläufig ein?
„Verhaltenskodex“ und kein Ende

„Verhaltenskodex“ und kein Ende

Flucht Warum Ärzte ohne Grenzen, Sea-Watch und Jugend Rettet sich nicht dem Druck von Politik und Medien zum Verhaltenskodex beugen dürften