Suchen

1 - 25 von 32 Ergebnissen
20 Jahre Schröder/Blair-Papier

EB | 20 Jahre Schröder/Blair-Papier

Zum Niedergang der SPD 1999 veröffentlichen der deutsche und der britische Regierungschef eine Programmatik, die das Ende der europäischen Sozialdemokratie einläutet. Ein kritisches Requiem

B | Sozialdemokratie: Bobofeeling vs. Stallgeruch

Sozialdemokratie, Bobos "Aber letzten Endes darf man eins nicht vergessen: dass wir olle a Partie san" (Helmut Qualtinger)
1998: Werber an die Macht

1998: Werber an die Macht

Zeitgeschichte Mit Gerhard Schröder als Kanzlerkandidat gewinnt die SPD die Bundestagswahl und beendet die Ära Kohl. Die neue rotgrüne Regierung ist trotzdem keine „der 68er“
Als es noch nach Macht und Testosteron roch

Als es noch nach Macht und Testosteron roch

Regierungsbildung Vom gekränkten Oppermann bis zum totberatenden Lafontaine: In turbulenten Zeiten wie diesen fühlen sich die älteren Herren der Politik zu Wortmeldungen bemüßigt

B | "Kein Geld für Wohltaten"

"Kein Geld für Wohltaten" Die SPD hat ein Klima geschaffen, in welchem jeder sich selbst der Nächste ist.
Zurück zu den außenpolitischen Wurzeln?

EB | Zurück zu den außenpolitischen Wurzeln?

SPD-Parteitag Nach einer ordentlich optimistischen Auftaktrede von Manuela Schwesig hat Altbundeskanzler Gerhard Schröder die SPD auf außenpolitische Horizonte "eingenordet"
Wenn alles auseinanderfällt

Wenn alles auseinanderfällt

Plünderung Carsten Maschmeyer gerät im Cum-Ex-Untersuchungsausschuss des Bundestages unter Druck. Außerdem wollen die Parlamentarier die Großkanzlei Freshfields durchsuchen lassen
Aufarbeitung gelungen, Zivilgesellschaft tot

Aufarbeitung gelungen, Zivilgesellschaft tot

Aufarbeitung Seit 25 Jahren versucht die Stasi-Unterlagenbehörde den Unrechtsstaat aufzuarbeiten. Und dann räumt die AfD im Osten ab
Die alte Mutter SPD

EB | Die alte Mutter SPD

Kommentar Sigmar Gabriel beschwört die Genossen, sich auf “alte Werte” zu besinnen und die SPD wieder zum “Anwalt des kleinen Mannes” zu machen. Ein Märchen - wie eh und je
Zu vernünftig für soziale Gerechtigkeit

EB | Zu vernünftig für soziale Gerechtigkeit

Sozialdemokratie Bei keiner anderen Partei fallen Parteiprogramm und Realpolitik so weit auseinander wie bei der SPD. Sie will nicht experimentieren, sondern verwalten

B | Dämonen und Hexen

Charaktermasken Über den Obama-Mohren, den Schäuble-Teufel und die Merkel-Hexe. Der Kapitalismus als Kasperletheater und wie die linken Buben mit zornesroten Wangen davor sitzen

B | Putin als starker Mann? „Ein PR-Produkt“

Russland-Experte Einer der renommiertesten Russland-Experten Deutschlands hat in Düsseldorf die Machtstrukturen im Kreml erklärt – und dass Putin eher Moderator als Macho ist.

B | Früchte des Zorns

PEGIDA Angst geht um in Deutschland, die Angst vor der Islamisierung des Abendlandes. In Dresden, Leipzig, Magdeburg und anderswo gehen Bürger auf die Straße.

B | Die Maschmeyer-Connection

Realsatire Was wusste Gabriel und Steinmeier von der Kungelei zwischen Schröder und Carsten Maschmeyer vor und während der rot-grünen Regierungsära von 1998-2005?

B | Gratulations Mr. Schröder

Zum 70-igsten Im Zaren-Palais in St. Petersburg wird der 70-igste Geburtstag von Gerhard Schröder nachgefeiert, der Vorsitzender des Aktionärsausschusses der Nord Stream AG ist.

B | Zar Putins Tafelrunde

Realsatire Mit wem redet Putin überhaupt? Mit westlichen Politikern wohl nicht. Oder vielleicht doch.
Täter oder Mittäter?

Täter oder Mittäter?

Beihilfe Wurde Kanzler Schröder 2003 von US-Diensten überwacht, weil er beim Irak-Krieg die Gefolgschaft verweigerte? Aber die Bundeswehr leistete doch aktiven Beistand

Besser als ihr Ruf

Jahresrückblick Katja Riemann, Femen, Stefan Raab oder Hans-Christian Ströbele. Sie und viele andere waren 2013 nicht so schlecht, wie mancher denkt

B | Gehst Du zur Wahl, mal ehrlich?

Wahlkampf light Der sog. Wahlkampf ist alle vier Jahre ätzend. Diesmal besonders!

B | PKG-Wahlkampf–Vorbereitung Schwarz-Rot

CDU,SPD Niemals konnte man besser betrachten, wie perfide der Wähler betrogen werden soll, denn noch glauben die Menschen daran, sie hätten

Neustart für die Familienpolitik

Wahlkampf Der Familienpoltik wird oft eine enorme Bedeutung und absolute Priorität zugesprochen. Doch die politische Realität sieht anders aus

Familie ist da, wo Wähler sind

Kalkül Die großen Parteien räumen plötzlich der Familienpolitik Priorität ein. Was steckt hinter diesem Sinneswandel?

B | "Mutti" und "Kladderadatsch"

Kanzlerkandidaten Womit haben wir "Mutti" und "Kladderadatsch" verdient? Und was haben Walter Jens und Joachim Petrick damit zu tun?

Sagt bloß nicht Opfer

Kristina Schröder Die Familienministerin will Gerüchten zufolge keine zweite Amtszeit bestreiten. Sie selbst schweigt und zementiert das Vorurteil: Mutter und Ministerin geht nicht

Einer, der sich stets empört hat

Nachruf Ottmar Schreiner hat die Politik seiner SPD oft hart kritisiert. Aber dennoch ist er ihr immer loyal geblieben.