Suchen

1 - 8 von 8 Ergebnissen

„Divers gucken“

Interview Als She She Pop vor 25 Jahren mit ihrem kollektiven Theater anfingen, nannte man sie veraltet, sagt Mieke Matzke

Neuartige Produktionsverhältnisse

Theatertreffen Wer heute oben mitspielen will, setzt auf globalisierte Koproduktionen

Lasst uns reden

Bühne Vor 25 Jahren startete She She Pop als Chaostruppe an der Gießener Kaderschmiede für postdramatisches Theater. Heute ist ihre Arbeitsweise auf der Höhe der Zeit

EB | Oratorium von She She Pop

Premierenkritik Eine „Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis“ nach Brechts Lehrstücktheorien im Berliner Hebbel am Ufer

B | "Oratorium" von She She Pop

Performance Das Kollektiv She She Pop wandelt diesmal auf den Spuren Brechts. In ihrer neuen Stückentwicklung wollen sie mit dem Publikum über Besitzverhältnisse sprechen.

B | "50 Grades of Shame" von "She She Pop" im HAU

Theater-Kritik Der etwas mehr als anderthalbstündige Abend baut auf einer durchaus pfiffigen Idee auf.

B | Blicke zurück im Zorn? "Testament"/"Einheit"

Theater-Kritik An den Berliner Theatern waren zwei Abende zu erleben, die auf unterschiedliche Arten versuchten, persönliche Konflikte aufzuarbeiten und Vergangenheit zu bewältigen.

EB | ENDE im Berliner HAU3

Bühne Das Performance-Kollektiv "She She Pop" denkt über das richtige Schlussmachen nach