Unsere Väter - unsere Bomben

Wiesn-Terror Informieren Sie sich im Netz bei SPIEGEL, SZ, FAZ, ZEIT, Deutschlandfunk und ARD/ZDF? Welch ein Mediengetöse um die Presseplätze beim Zschäpe-Prozess ...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


... und dann berichtenswert: Garderobe, Haarsträhnchen und anscheinend unbeeindrucktes Auftreten der Angeklagten.

Welch beredtes Schweigen andererseits zum seit einiger Zeit stattfindenden Luxemburger Bombenleger-Prozess und einer eidesstattlichen, vor einem Luxemburger Notar abgegebenen Versicherung des deutschen Historikers Andreas Kramer über die geheimdienstliche Tätigkeit seines verstorbenen Vaters.

Nur Telepolis berichtet seit einiger Zeit. Dort heißt es, Kramers Vater, BND-Mitarbeiter, soll Operationsleiter von GLADIO/Stay Behind gewesen sein und als solcher koordinierte er Einsätze in Deutschland, den Benelux-Staaten und der „neutralen“ Schweiz. An Kramers Schreibtisch sollen die Bombenleger-Aktionen koordiniert worden sein, die in Luxemburg vor Gericht verhandelt werden.
Und BND-Kramer soll nicht als nur Schreibtischtäter gehandelt, sondern eigenhändig die Bombe gebaut haben, die beim Münchner Oktoberfest-Terroranschlag 1980 13 Tote und über 200 teils Schwerstverletzte forderte.

Dazu gibt es ein Interview mit dem Sohn in der TAZ.

Die Akten zum Oktoberfestanschlag wurden übrigens schon 1998 vernichtet.
Wer Parallelen zum sogenannten "NSU" findet, darf sie behalten.


"Am 26. September 1980 starben 13 Menschen bei der Explosion einer Bombe am Haupteingang des Münchner Oktoberfests, 211 wurden zum Teil schwer verletzt. Der Anschlag gilt als schwerster Terrorakt der deutschen Nachkriegsgeschichte. Ob der von den Behörden als Einzeltäter bezeichnete Bombenleger Gundolf Köhler tatsächlich allein verantwortlich war, ist umstritten. Mehrfach wurde von verschiedenen Seiten vergeblich versucht, eine Wiederaufnahme der Ermittlungen zu bewirken. Im November 2011, nach dem Bekanntwerden einer Vielzahl rechtsterroristischer Verbrechen durch die Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund, forderte der Münchener Stadtrat eine erneute Aufnahme." (Wikipedia)

21:02 07.05.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

30sec

This is war, to the leader, the pariah, the victor, the messiah. This is war - If we don't end war, war will end us.
Schreiber 0 Leser 8
Avatar