aus dem leben eines frisch-augen-operierten

grauer star der graue star kommt schleichend
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

der graue star.

.

der betroffene merkt gar nix.

.

die ersten anzeichen: bekannte grüßen flotter als man selber.

.

und auf der autobahn. hinweisschilder. die mitfahrende gattin erkennt alles vie flotter.

.

die peinlichkeiten: man(n) ahnt von seiner schwäche und mustert entgegenkommende personen intensiv. man(n) starrt menschen an. ärger liegt in der luft.

.

fielmann-frau sagt: "augen-op. grauer star. völlig probelemlos."

.

gesagt-getan.

.

für was es nicht alles SPEZIALKLINIKEN gibt.

.

ob für auge, hüfte oder knie.....so viel medizin-fabrik war noch nie.

.

hochspeziell - effektiv - fabrikös.

.

das großraumtaxi holt mich um sieben und frischoperiert werde ich um 14 uhr zurückgeliefert.

.

und danach?

.

wie ne jalousine....die hochgefahren wurde. alles supi. genial.

.

alles?

.

naja, nicht alles. als ich nach zwei wochen wieder ins fitnessstudio durfte ( nach augen-op zwei wo. pause) war auf einmal alles anders.

.

plötzlich hatte ich den totalen durchblick. von meinem gewohnten fitness-ausdauer-gerät konnte ich plötzlich die ganzen fernsehbilder ERKENNEN.

.

das, was vorher nur flimmernd war......war nun REAL.

.

vormittags-programme in der rtl-wirklichen-welt.

.

hammerhart.

.

die gnade des nicht-sehen-könnens war mir entzogen worden

23:29 18.01.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

aber

"und weil der mensch ein mensch ist..."
Schreiber 0 Leser 0
aber

Kommentare 4

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community