Lanz - Jörges - Wagenknecht

Wider die Petition Die Überschrift der Petition heißt: "Raus mit Markus Lanz aus meinem Rundfunkbeitrag!" Das hat doch keinen Sinn!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es nützt nichts, Lanz vom Hof zu jagen. Das ZDF ist im Kern ein konservativer bis reaktionärer Sender gewesen und wird es weiterhin bleiben. Es nützt das Jammern über den ZDF-Journalismus nichts, auch wenn einige wenige Sendungen aus dem bürgerlichen Rahmen der Mehrheitsmeinung fallen. Man braucht schließlich ein Alibi für die Zwangsgebühren, von denen man sich gut bis sehr gut ernährt. Was wäre gewonnen, wenn Lanz durch Kerner oder einen anderen Prominenten ersetzt werden würde? - Nichts.

Die affirmative Sportberichterstattung, die sich stets mit den deutschen Athleten gemein macht, steuert genauso, wenn nicht stärker, das gesellschaftspolitische Bewusstsein des bräsigen Fernsehglotzers wie eine Polit-Talk-Runde à la Lanz oder Jörges. Die kulturellen Auswürfe dieses Senders, vom Krimi bis zur Heimatsendung, die in fernen Ländern spielt, von den Volksmusikparaden bis zu den Ratespielen, sie alle tragen zur politischen Grundbefindlichkeit des deutschen Wählers bei. Guckt man auf das Gesamtprogramm des ZDF, erblickt man die deutsche Seele oder zumindest die deutsche Seele, wie sie sich die Programmmacher vorstellen. - Es ist ein Abgrund.

18:34 24.01.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Achtermann

Ich lass' mich belehren. Jedoch: Oft wehre ich mich dagegen.
Achtermann

Kommentare 37

Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar