RE: Andere Wende | 29.08.2017 | 19:20

Noch eine Sichtweise: Woher kam das später enteignete Haus, warum wurde es der Familie zu Beginn der DDR zugeschrieben? Warum hatte die Familie das Privileg? Warum ist die Mutter nicht Unterstufenlehrerin geblieben? Was hat man nach der Wende über sie rausgefunden? Wieviel wusste der Vater, wenn er sogar Presse gestalten durfte, wo hat er mitgespielt? Ab welchem Grad Mitwissen und Einbindung in ein System wird man vom Mitläufer zum Täter? Was sind die Voraussetzungen für einen Job bei Intershop? Für mich hört sich das alles nicht nach Unschuld an, sondern nach einer Familie an, die genau wusste, wen sie da bei welchen Taten unterstützten zum eigenen Vorteil. Wie kam man an Urlaubsplätze am Ballaton? Was waren das für Urlaubsplätze? Am Ende wurden alle für ihr Beteiligung am System bestraft. Das ist bitter aber scheint mir gerecht.