André Würde zum Thema: Eitelkeit

Interview Im folgenden Interview gibt André Würde ein paar Einblicke in seine Sichtweise zu diesem nach wie vor aktuellem Thema "Eitelkeit".
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Definiere Eitelkeit für Dich?!
„Die Grenze zwischen der natürlichen Freude am eigenen Körper und der übertriebenen Sorge um die eigene Attraktivität sind fließend. Was der eine noch als angebracht empfindet, ist für den anderen schon maßlos.“ So beschreibt es Wikipedia wenn nach Eitelkeit gesucht wird. Ähnlich würde ich es auch für mich persönlich beschreiben. Eitelkeit ist fließend und kann für mich auch von Tag zu Tag variieren. Während ich meine Kleidung heute beispielsweise scheinbar ohne irgendeinen Hintergedanken wähle, kann morgen schon die Eitelkeit mitmischen und mir die Auswahl erschweren.

Ist das Wort "Eitelkeit" positiv, oder negativ für dich besetzt?

Es kommt auch hier auf das Maß an. Eine gesunde Eitelkeit, wie zb ein gepflegtes Äußeres zu haben ist für mich durchaus positiv besetzt. Wenn die Eitelkeit zu Übertreibungen führt und dadurch regelrecht zwanghaft wird, ist Eitelkeit durchaus negativ zu verstehen. Hier weiterlesen

21:29 22.05.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Prominent & Rat

In diesem Blog geben Personen des öffentlichen Lebens Rat an all jene, die eine andere Perspektive auf ihrem Lebensweg gewinnen wollen.
Prominent & Rat

Kommentare