Alien59
17.10.2012 | 10:08 17

Abschied

Mein Land nicht mehr Im letzen Jahr habe ich hier weniger gebloggt. Auch weniger gelesen und kommentiert, ohne wirklich zu wissen, woran es lag.

Vor etwa zwei Wochen hatte ich anderswo im Netz eine Diskussion, in der mir eines jedoch klar wurde: es wird Zeit, weiterzugehen. In den letzen sechs Jahren habe ich insgesamt kaum neun Monate mehr in Deutschland verbracht, keine zwei Jahre in Europa. Zu vieles, was ich hier lese, ist mir inzwischen sehr fern gerückt – und mit manchem will ich mich vielleicht gar nicht mehr befassen.

Daher werde ich in Zukunft hier nicht mehr schreiben. Allerdings möchte ich meinen Blog nicht löschen (lassen), zumindest nicht, solange die Redaktion ihn nicht wegen Inaktivität beseitigt, denn ich gehe ja nicht im Zorn.

Ich bin ausgewandert – und weiß heute mehr denn je, dass ich nicht zurückkommen werde. Es ist nicht mehr mein Land, schon lange nicht mehr.

Bei vielen Bloggerkollegen, der Redaktion und nicht zuletzt bei Jakob Augstein bedanke ich mich für interessante Artikel und Diskussionen, vor allem aber für die Möglichkeit, hier uneingeschränkt schreiben gedurft zu haben.

Meine email-Adresse im Profil bleibt, ich werde Alien59 nicht ermorden. Die wordpress-blogs jedoch will ich in den nächsten Tagen ebenso stillegen.

Tschüß, macht’s gut!

Kommentare (17)

Knüppel 17.10.2012 | 11:05

Liebe Alien,

wir wünschen Ihnen alles Gute und können Ihren Schritt durchaus nachvollziehen. Auch wir, Barshai und ich, sind ausgewandert und kommen nur noch gelegentlich zu Besuch nach Deutschland.

Ihre Blogs haben wir immer gern gelesen und diese "Sicht von außen" auf viele "sehr kleinlich geführte und damit sehr deutsche" Diskussionen als Bereicherung empfunden, nicht zuletzt auch bei der - für uns teilweise unerträglich scheinheilig wirkenden - deutschen, sog. Beschneidungsdebatte der vergangenen Monate.

Shalom und Salaam

Knüppel & Barshai

h.yuren 17.10.2012 | 13:01

liebe alien59,

du warst jahre hier anwesend aktiv und doch schon woanders. hoffentlich geht es dir dort besser als hierzulande.

ich kann mir vorstellen, dass viel mehr leute auswandern würden, wenn es noch länder gäbe, die mehr versprechen als bloß andere namen und worte.

dein abschied ist ein schnitt, auch wenn du seit langem schrittweise gegangen bist. lass es dir gutgehen!

Vaustein 17.10.2012 | 13:32

Schade, daß Sie sich von hier verabschieden. Ihre Beiträge und Kommentare wurden nicht nur von mir gelesen und für gut befunden. Ihr Abstand zu Deutschland und den hiesigen Betrachtungsweisen erlaubte Ihnen eine andere Sicht...davon konnte man lernen.

Alles Gute für Ihre Zukunft, bleiben sie wach und gesund.

Herzlichen Gruß

Vaustein

ebertus 17.10.2012 | 16:22

Hallo Alien59,

auch von mir Alles Gute, waren wir doch und bis auf die Beschneidungsthematik vielleicht, nicht sehr weit von einander entfernt; gerade was den Blick auf die Gesellschaft(en), die Menschen betrifft.

Darüber hinaus, meinerseits thematisch anzusprechen, das habe ich auf dem Blog einer hier gesperrten Userin verhandelt, einem Blog, der Dir/Ihnen bekannt ist.

Grüße

Katia Alt 18.10.2012 | 09:47

Liebe Alien,

das ist wirklich sehr schade, dass Du Dich aus der Blogwelt verabschiedest. Auch wenn wir uns schon lange nicht mehr gesehen haben, habe ich Deine Artikel hier und auch in Deinen Blogs sehr gerne gelesen.  Gerade wenn es bissig war oder der Finger in die Wunde gelegt wurd. Ein Blick aus der Ferne und trotzdem intern.  Das werde ich sehr, sehr vermissen. Ich hoffe, dass es Dir gut geht und inshAllah werden wir bald mal wieder hören und lesen. Beste Grüße aus dem wilden Osten.