RE: Wer wütet hier? | 20.05.2019 | 20:07

In einem Kommentar, in dem ich sage, dass ich die tatsächliche Nummer nicht kenne, wo sehen Sie die Sicherheit in meinen Worten? Ich biete einfach eine Geschichte mit einer Zahl an, die höher ist als die im Artikel angegebene, in der Sie auch zeigen, dass es höhere Zahlen gibt, und sogar höher als die, die ich angegeben habe. Weitere Beweise für die Falschheit des Artikels.

Der ehemalige Polizist ist zwar falschen Zeugenaussagen unterworfen, aber er achtet auf seine Worte, sagt nicht, dass die Polizei ausrutscht und sich über den Stuhl legt, sagt, dass er das wahrnimmt, kann in seiner Wahrnehmung falsch sein und kein falsches Zeugnis sein.

Schlechter Journalismus besteht darin, Zeugnisse nicht zu kontrastieren und einigen mehr Wahrhaftigkeit zu verleihen als anderen, insbesondere wenn visuelle Beweise dafür vorliegen, dass diejenigen, die sie unterstützen, fehlerhaft sind.-----

En un comentario donde digo que no conozco la cifra real, ¿dónde ves tú la seguridad en mis palabras? Simplemente ofrezco un relato con una cifra superior a la que da el artículo, en lo que muestras tú igualmente hay cifras superiores, e incluso superiores a la que he puesto yo. Más evidencia de la falsedad del artículo.

El ex policia está sometido a falso testimonio sí, pero cuida sus palabras, no dice que el policia resbalara y sea mentira lo de la silla, dice que él percibió eso, puede equivocarse en su percepción y no ser falso testimonio.

Lo que es mal periodismo es no contrastar testimonios, y dar mayor veracidad a unos que a otros, especialmente cuando hay evidencias visuales de que los que respaldas son erróneos.

RE: Wer wütet hier? | 19.05.2019 | 20:37

Ich entschuldige mich zuerst, ich kann kein Deutsch, ich benutze einen Webübersetzer.

Der Artikel ist voller Ungenauigkeiten, die Zahl der Verwundeten zum Beispiel, ich kenne die reale Zahl nicht, aber in dem Prozess haben sie von mindestens 65 Polizisten gesprochen, nicht von 4 https://www.eleconomista.es/legislacion/noticias/9745909/03 /19/El-1O-visto-por-la-Policia-65-heridos-por-resistencia-brutal-y-muy-violenta.html Und was die 1000 Independentistas angeht, so handelt es sich nicht um Verwundete, sondern um Betreute Krankenhausversorgung erforderlich waren 4 oder 5, erklärt in diesem Thread: https://twitter.com/matthewbennett/status/921327908429484032

Die Sache mit dem Agenten, der durch Kristalle verrutscht, ist ebenfalls falsch. Es gibt Videos, die zeigen, dass es sich eindeutig um den Stuhl handelte: https://www.youtube.com/watch?v=dNoPJWLQrDw

Der Artikel hört nicht auf, der Geschichte der Zeugen der Verteidigung Wahrhaftigkeit zu verleihen, sondern kontrastiert sie in keiner Weise.

RE: Wer wütet hier? | 19.05.2019 | 20:36

Me disculpo primero, no sé alemán, estoy usando un traductor web.

El artículo está lleno de incorrecciones, la cifra de heridos por ejemplo, desconozco la cifra real, pero en el juicio han hablado de al menos 65 policias, no 4 https://www.eleconomista.es/legislacion/noticias/9745909/03/19/El-1O-visto-por-la-Policia-65-heridos-por-resistencia-brutal-y-muy-violenta.html Y en cuanto a los 1000 independentistas, no es de heridos, sino de atendidos, que requirieran atención hospitalaria hubo 4 o 5, explicado en este hilo: https://twitter.com/matthewbennett/status/921327908429484032

Lo del agente que cae resbalado por cristales es falso también, hay vídeos que muestran que fue claramente por la silla: https://www.youtube.com/watch?v=dNoPJWLQrDw

El artículo no para de dar veracidad al relato de los testigos de la defensa, pero no lo contrasta de ninguna forma.