Plappermäulchen kriegt endlich die Krise: Jackson ist tot

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wen kümmern schon Karstadt, Opel, Quelle? Alle mal hinten anstellen in dieser historischen, schicksalschweren Stunde da ER von uns gegangen ist. Und mal im Ernst: "Ich habe einmal ein Konzert von ihm erleben dürfen" - Wer so etwas von sich sagen darf, der MUSS sich unbedingt zum Tod der Ikone der Plastischen-Chirurgie-Industrie äußern. In Spiegel-online versteht sich. Den kann es unmöglich am Krisenkabinettstisch halten. Der hat soeben endlich eine Krise gekriegt. Ein echtes Plappermäulchen, der Herr Baron,"Wirtschaftsminister und Jackson-Fan".

14:46 26.06.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

andreaarcais

Andrea Arcais lebt in Münster und arbeitet als freiberuflicher Autor und Berater.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 3