Wikipedia-Frauen organisieren sich

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

In Bueonos Aires wird das erste WikiWomenCamp stattfinden. Bekanntlich wird die größte Wissensplattform der Welt zu 90 Prozent von Männern geschrieben, die gewollt oder ungewollt natürlich aus ihrem Standpunkt die Welt betrachten, wodurch Wikipedia alles andere als neutral ist. Untersützt wird das Camp von zahlreichen nationalen Wikimedia-Vereinen. Vertreter_innen der Vereine der deutschsprachigen Wikipedia (Österreich, Deutschland, Schweiz), also der zweitgrößten Wikipedia, scheint es nicht zu geben - dabei schreiben im deutschsprachigen Wikipedia noch weniger Frauen mit, als im eh schon sehr schlechten Durschnitt. Eine kurze Mitteilung im Wikipedia-Kurier, dass ein WikiWomenCamp in Argentinien stattfindet, führte dann auch direkt zum Aufschrei eines Wikipedia-Autoren: "Sexismus! Männer werden ausgeschlossen!" Auf den Metaseiten Wikipedias schalten die Schlüsselbegriffe "Geschlecht" bzw. "Gender" den Verstand temporär aus, als hätte ein Hypnotiseur geflüstert: "Und wenn ich das Wort "Geschlecht" sage, hast du fünf Bier getrunken und sitzt mit deinen Kumpels an der Theke".

02:49 13.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Andreas Kemper

Ich arbeite als Soziologe kritisch zu Klassismus, Organisiertem Antifeminismus und die AfD
Schreiber 0 Leser 16
Andreas Kemper

Kommentare 1