Android Smartphone - So funktioniert Ortung

Handyortung Die Installation und Konfiguration eines Ortungs-Dienstes auf einem Android Smartphone dauert weniger als 5 Minuten.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Smartphones werden schon lange als mobile Office-Geräte genutzt und entsprechend sensible Daten befinden sich heutzutage auf den mobilen Geräten. Daher ist es extrem wichtig, diese Daten zu schützen. Dank neuester Apps und Ortungs-Diensten von den Herstellern ist dies kinderleicht.

Android Geräte Manager

Jedes Android Smartphone, das mindestens die Version 2.2 des Betriebssystems nutzt, hat den Android Geräte Manager standardmäßig integriert. Bei älteren Modellen lässt sich der Geräte Manager problemlos nach installieren. Im Google Play Store steht die Applikation kostenlos zur Verfügung.

Sobald die App auf dem Smartphone installiert ist, muss diese nur noch in den Einstellungen des Geräts installiert werden. Aktiviert werden kann der Android Geräte Manager unter dem Menüpunkt Sicherheit -> Geräteadministration -> Android Geräte-Manager. In den Einstellungen muss zusätzlich der Punkt „Standortzugriff“ freigegeben werden.

Sobald die beiden Schritte umgesetzt wurden, kann das Smartphone jederzeit über einen beliebigen Browser geortet werden. Neben der Handyortung bietet der Geräte-Manager noch weitere Funktionen, wie beispielsweise die komplette Sperrung oder Löschung der Daten.

Dienste der Smartphone-Hersteller

Samsung bietet seinen Kunden mit dem hauseigenen Dienst ''Find my Mobile'' eine Alternative an, die dem Android Geräte-Manager im Umfang von Funktionen und Einstellungen in nichts nachsteht. Um den Ortungs-Dienst zu aktivieren, muss das Gerät nur einmal auf der Samsung Website registriert werden. Anschließend stehen dem Anwender alle Funktionen von ''Find my Mobile'' zur Verfügung. Neben den üblichen Funktionen wie Handyortung und Fernzugriff, bietet das Programm den äußerst nützlichen Dienst ''Info über SIM-Wechsel" an. Sobald die SIM-Karte vom Gerät ausgetauscht wird, sendet der Dienst eine Kurznachricht an die vorher hinterlegte Handynummer. So kann das Smartphone selbst im Fall eines Diebstahls noch geortet werden.

Auch Sony bietet den Käufern ihrer Produkte einen eigenen Dienst an, der sich ''my Xperia'' nennt. Um den Dienst nutzen zu können, wird nur eine Google-ID benötigt. Diese kleine App bietet nicht so viele Funktionen wie der Geräte-Manager oder der Dienst von Samsung, allerdings sind die vier wichtigsten Funktionen enthalten. Zum einen die Ortung des Gerätes, dann einen Signalton, der von der Benutzeroberfläche aus aktiviert werden kann, die komplette Sperrung per Fernzugriff und die Löschung aller Daten.

Ortungs-Apps von Drittanbietern

Für Android Smartphones gibt es eine ganze Reihe von Ortungs-Apps, die alle darauf ausgelegt sind, das Gerät im Notfall zu orten oder die Daten per Fernzugriff zu sperren bzw. zu löschen. Um einige zu nennen:

  • Avast! Mobile Security
  • Cerberus Anti-Diebstahl App
  • F-Secure Anti-Theft for Mobile
  • GadgetTrak Mobile Security
  • Lookout Mobile Security
  • Norton Mobile Security-App

Bereits in der kostenlosen Variante bieten diese Apps die wichtigsten Funktionen an. Wer mehr Leistung möchte, kann auf eine Premium Version upgraden und erhält zusätzlich Dienste, die von App zu App unterschiedlich ausfallen.

15:55 30.05.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Andreas Stein

Ich bin 28 Jahre alt und beschäftige mich seit 2010 mit allen Themen rund um das Smartphone.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare