Anelim Aksnesej

Manchmal hatte ich schon fast den Eindruck,sogar unser Alphabet sei vonA bis Z erlogen.
Avatar
RE: Mehr als nur Greenwashing | 19.01.2022 | 23:18

Dieser EU-Beschluss ist eine Katastrophe für eine Glaubwürdigkeit innerhalb der EU.Ich wollte es erst nicht glauben,das das so EU mäßig durchgehen soll.Da fällt mir nichts mehr ein,EU Parlamentarier ,,....,denn sie wissen nicht,was sie tun....''

RE: Die Anstifterin | 19.01.2022 | 00:13

Es ist dann ein Think Thank und will wo Anschluss finden politisch?

RE: So wächst das Misstrauen | 18.01.2022 | 19:21

Alternativen- ja die fehlen aber ich schmeiße doch nicht meine Wasserresourcen diesem Typen vor die Füsse, wenn noch nicht mal die Abwasserfrage geklärt worden ist.Arbeitsplätze- ich habe keine Idee aber dort wo ich arbeite fehlt es auch an BusfahrerInnen etc., weil ich es lese im Bus,wenn ich fahren muss.Wie geht das?Praktisch Werbung für sich selber vor Ort....

Schulkantinen-hatte ich mal an den vergangenen Bürgermeister geschrieben- Antwort keine....Ich meinte somit auch Köche und Köchinnen und Schulkantine-ich meine nicht Bio etc....Arbeitsplätze garantiert- Eltern alles Schichten sollen darauf Wert legen...

RE: Eine Frage der Klasse | 18.01.2022 | 19:13

Sehr gerne gelesen ...

Ich habe meistens ungläubige Blicke geerntet, wenn ich mich gegen Schulschließungen ausgesprochen habe aus solidarischen Gründen etc..Privatschulen- kenne ich nicht.Ihren Artikel habe ich auch so verstanden,daß die Arroganz zu einer Kaste zu gehören und das begrenzte Sichtfeld ebenda,keine Solidarität hervorbringen- ja das ist richtig.Dann bleibt mir nur zu erwähnen, daß ebend genau da das Schulpersonal ansetzen muss.Ist das gewollt?Und vor allem reicht ein Lehramtsstudium aus, um mit Eltern in ein Gespräch zu kommen, wenn der 2.und3.Job alles beeinflusst?

Nein Schulen dürfen nicht schließen...

RE: So wächst das Misstrauen | 18.01.2022 | 18:49

Was noch zu beweisen wäre.ich habe große Zweifel- sehr große....Sie wohl nicht oder?

RE: Jenseits von Dada und diesseits von Agitprop | 18.01.2022 | 18:32

Unsere Kulturministerin hat ja mal Ton Steine ...gemanagt,da hoffe ich mal,das wird jetzt nicht wieder nur ein Managen.Kunst in der Bildung wird nicht gefördert z.B. mit der Organisation von Ausflügen etc. ja auch in Ausstellungen von politischer Kunst, dann gerne im Wechsel mit den Impressionisten.Falls ich je erlebe, daß die Kulturministerin sich einer Heartfieldvorbildwirkung bedient im Ministerium,dann gebe ich es hier kund.Von Diversität hatte sie in einem Interview mal gesprochen, na ja das gibt verhaltene Hoffnung oder unterdrückter Pessimismus...

RE: Jenseits von Dada und diesseits von Agitprop | 18.01.2022 | 18:25

Heartfield soll auch nicht geleert werden.Er würde gelegentlich für Erleuchtung sorgen und er ist links.Dazu bedürfte es auch einer dementsprechenden Kulturministerin und anderer MinisteriummitarbeiterInnen.Da sehe ich gar keine Ambitionen.Da fehlt mir aber der Beweis.Es ist meine Sicht.Kunst- dominiert vonz.B. Gestalten wie Jeff Koons, da bestimmt der Dollar das Getue.Da lobe ich mir einen Pollock, selbst wenn er betrunken den Pinsel warf.

RE: So wächst das Misstrauen | 18.01.2022 | 18:03

Der Ministerpräsident von Brandenburg bereitet einem selbstverliebten Umweltvernichter wie Musk das Land vor, um wieder gewählt zu werden oder warum auch immer.Er ist SPD Mitglied und dann stellt sich heraus, daß nicht mal die Behörden in der Lage sind oder sein wollen , das Grundwasser zu schützen.Arbeitsplätze- die Bezahlung steht wohl laut meinen Kenntnissen auf keinem Zettel.Da habe ich mich gefreut, daß es wenigstens noch Organisationen gibt, die sich dagegen wehren.Da bin ich aber gespannt, was der Umweltminister dazu zu sagen hat, auch wenn er keinen Einfluss hat, weil es ja Brandenburg ist.

In Berlin soll es jetzt noch einmal neue Findungskommissionen geben ( RADIO EINS ),um die Wohnungsmisere zu besprechen. Was soll das denn?

Es ist richtig von einem Mitforisten geschrieben- Frau Giffey ist die Verhinderungsbürgermeisterin und die Linke macht mit.Der Kultur wird es nicht anders ergehen, auch wenn Herr Lederer irgendwelche Zahlungen im März in Aussicht gestellt hat.Was soll das?

RE: So wächst das Misstrauen | 18.01.2022 | 17:40

Gerne gelesen- die Pandemie verstärkt einen ätzenden Turbokapitalismus. Wieso sollte diese Gesellschaftsform irgendwie besser werden?