Frau Kübler-Ross -ihre Arbeit ist Rüstzeug

Das Sterben bleibt Die Sterbephasen fanden durch ihre Arbeit Eingang in unser Denken und Fühlen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Arbeitet Mensch im Gesundheitssektor lässt sich immer viel verändern, kritisieren und ebend auch bagatellisieren.

Der Sterbeprozess ist ein sehr individueller letzter Lebensprozess.

Niemand kann festlegen,was der sterbende Mensch braucht oder nicht braucht.

Die Corona-Maßnahmen und die entsprechenden Aussagen z.B. in der heutigen Pressekonferenz haben mich nicht

beeindruckt, weil nicht ein einziges Mal von Denen gesprochen wurde, die z.B. nicht alleine sterben wollen.

Natürlich muss dann ebend die Ausnahmegenehmigung eingeholt werden für Besuche und ein Bleiberecht.

Gibt es Bestimmungen? Hat Herr Spahn sich dazu geäußert oder ist diese Erlaubnisgewährung so zu handhaben, daß

individuell entschieden wird? Da ja diese Kopflosigkeit nur bei der Zahlennennung aufgehoben ist, müssen die

Richtlinienerlasser Kübler-Ross lesen- das ist dann mein Coronazwangauftrag.

Sogar die DDR hatte diese Amerikanerin in ihrem Lehrplan für Krankenschwestern.

00:20 17.11.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Anelim Aksnesej

Manchmal hatte ich schon fast den Eindruck,sogar unser Alphabet sei vonA bis Z erlogen.
Avatar

Kommentare