Herr Spahn und eine Pflegeidee

Fachkräftemangel Der Gesundheitsminister gibt ein Interview und denkt an eine Sparvariante in Spahnmanier
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jens Spahn gab ein Interview und hat sich geäußert in bester Lobbyismusmanier.

Seine Antworten sind in bester Hinhaltetechnik nichtssagend.

Er wurde nicht gefragt, wohin er sich fahren lässt.

Jetzt wissen wir es- Auguste Viktoria- Krankenhaus in Berlin.

EU-Freizügigkeit und Arbeitsmarkt- da hat Herr Spahn sicher schon durchgerechnet, wieviel sich einsparen

lässt, wenn ausländische LeiharbeiterInnen eingestellt werden.

Herr Spahn meine Fragen an sie sind:

- Kennen Sie Seniorenheime von Innen?

- Welche Krankenhauskonzerne machen was bei Ihnen geltend?

- Wie schnell soll eine Ausbildung in Pflegeberufen anerkannt werden und was kann vernachlässigt

werden?

- Wieviel Extralohn bekommen Diejenigen, die bei sprachlichen Defiziten aushelfen?

- Wer profitiert von ihrem Vorschlag?

Wi soll ein Minister auch wissen,was geht und was nicht, wenn er seit seinem 23.? Lebensjahr im Bundestag ist und sonst Nichts getan hat außer ein hervorragender Lobbyist zu sein.

19:35 02.04.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Anelim Aksnesej

Manchmal hatte ich schon fast den Eindruck,sogar unser Alphabet sei von A bis Z erlogen.
Avatar

Kommentare