Anhalter62

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Unterwegs nach Mittelerde | 23.07.2015 | 06:32

Meiner Meinung nach würde das aus einem relativ einfachen Grund nicht funktionieren. Beide stammen nicht aus den neuen Bundesländern und die meisten Mitgliedern der Linken fehlen dann die gut nachvollziehbaren Lebensläufe für solch einen immens wichtigen Posten. Alleine Kompetenz reicht leider nicht aus im heutigen Politgeschäft.

RE: Da die Zeit gekommen ist | 23.07.2015 | 06:05

Nein die SPD muß sich erstmal bewegen! Nach Schröder ist sie doch noch weiter nach rechts abgedriftet, gerade durch Politiker die man früher eher als links verstand. Hier ist Gabriel das beste Beispiel, welcher eine Wirtschaftspolitik betreibt, welche von den Grundideen der CDU nicht mehr zu unterscheiden ist!

RE: Alles geheim | 31.07.2013 | 23:27

wer nicht fähig ist sich mit der Idee der Demokratie auseinanderzusetzen, sollte woanders sein Glück versuchen?

ja das ist meine Meinung als ehemaliger DDR-Bürgerrechtler.

Hetze tut uns nicht gut wenn wir uns als Demokraten im Sinne des Wortes verstehen wollen.

RE: Alles geheim | 31.07.2013 | 23:25

Kommentare in Hetzte gegen den Freitag hier. Was soll das ?

RE: Alles geheim | 31.07.2013 | 23:19

Es geht doch nicht darum was Politiker lieb ist - es geht darum was verstehen wir unter Demokratie!

Für DDR-Bürgerrechtler ist dieses System in dem wir jetzt leben zutiefst menschenverachtend - ohne Stasi der DDR kommt jetzt eine Art menschliche Regungen verneinendes System das man sich in seinen schlimmsten Träumen nicht vortstellen konnte ...

RE: Ein leidenschaftlicher Realist | 23.02.2012 | 13:41

Zuerst dachte ich nicht viel neues. Aber dann wurde ich doch eines besseren belehrt - Bahr verteidigt den Eiferer Sarrazin ?
Egon Bahr habe ich immer sehr geschätzt als einer der wenigen wirklichen Realisten in der Politik. Aber nun bleibt erstmal ein fader Beigeschmack ich weiß nicht wie weit das noch geht, wenn jetzt schon Realisten Lügner verteidigen ( betreff Lügner Sarrazin - es ist wissenschaftlich bewiesen das Sarrazin in seinem Buch mit falschen Zahlen hantierte ).