anni2010

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Schuld, Verantwortung und Ruhestandsgeld | 30.07.2010 | 02:36

Danke, Michael Jäger, fuer Ihren Beitrag.
Was steckt dahinter, dass IM Jäger nur von einer moralischen Verantwortung/Schuld spricht?
Er (IM Jäger) steht fuer das Land NRW. Darin zu finden die Stadt Duisburg, ihm voran das Ruhrgebiet.
Wer ist derzeitiger Chef des Potts und absolut daran interessiert, die LoPa in seiner Heimatstadt stattfinden zu lassen? Pleitgen
Die LoPa galt als absolutes und einziges (Bedeutung, Größe) des gesamten Ruhr2010-Elends, als "Leuchtturmprojekt" wurde es getauft.
Heißt: hättes es nicht stattgefunden, hätte das Ruhrgebiet nicht weithin geleuchtet und somit wäre Ruhr2010-blabla gescheitert.
Pleitgen Co. sind mitschuldig, denn sie waren es, die Sauerland unter Druck gesetzt hatten. So sehr, dass dieser sich nur noch in den Urlaub verpissen konnte und bis zuletzt die Sache aussaß, was er nun erneut versucht.
Nicht vergessen darf man Sauerland's Credo: "Wat interessiert mich denn mein Geschwätz von gestern?"
Dieser Kerl trägt nicht nur eine moralische V. !
Ich wette auf..., dass auf seine Anordnung hin an den neuen, willfährigen PoPrä, die "sex- etc. hungrige Meute" (als solche hatte man sie eigentlich verachtet) absichtlich auf Gedeih und Verderb in den ''Tunnel zu treiben (Kontrolle, weg von den Straßen). Und das auf seine Anordnung hin, das Gelände abgesperrt blieb, da man Schiss hatte mehr als 250000 kämen drauf, was einen Vertragsbruch mit Lovapent bedeutet hätte (Finanzen, Haftung, Versicherung).
Ich habe Ihre Mitteilung im Todestunneltrauerhalle gelesen, gut.
Man muss mit eingesetzten Polizisten und mit dem ehem. PoPrä Cebin sprechen!