RE: Uterus zu vermieten | 07.01.2019 | 01:23

Leider haben Sie recht. Jedes Jahr werden mehr kinderlose Menschen. Ich hoffe, dank der Reproduktionsmedizin wird alles ändern. Ich habe etwas im Internet recherchiert. Das Buch ist wirklich interessant. Das hat bei Amazon viele positive Rezensionen.

RE: Uterus zu vermieten | 07.01.2019 | 01:11

Nein. Ich weiß nichts über diese "Successful Parents Agency". Wir haben Bitexcomklinik in Anspruch genommen. Das ist eine gute Kinderwunschklinik in Kiew. Das war die beste Variante für uns.

RE: Uterus zu vermieten | 30.12.2018 | 22:20

So viel Kritik der Leihmutterschaft. Für viele Ehepaare ist das die letzte Option ein eigenes Baby zu haben und die Elternschaft zu genießen. Ich verstehe alle unfruchtbaren Menschen, weil wir diesen Weg durchgegangen sind. Dank einer ukrainischen Eizellspenderin haben wir auch unser eigenes Baby. Wir haben unsere schöne Tochter. Das ist ein Wunder, was die Kinderwunschkliniken machen. Ja, das ist in Deutschland verboten. Aber jeder Mensch hat das Recht auf Wahl. Ich glaube, das Embryonenschutzgesetzt muss dringend geändert werden. Und nur auf solche Weise werden die kinderlosen Paare ihren Elternwunsch im Lande erfüllen können. Sie werden nicht in anderen Ländern wie die Ukraine, die USA usw. eine Hilfe suchen. Und alle Menschen werden zufrieden und glücklich sein.

RE: Alles für das eigene Kind | 24.09.2018 | 01:59

Alle Ehepaare wollen glücklich sein. Wenn sie ungewollt kinderlos sind, suchen sie einen Weg ihren Elternwunsch zu erfüllen. Verschiedene jahrelange Behandlungen können nicht allen helfen. Das weiß ich genau. Wir machten alles Mögliches in Deutschland, um Kinder zu bekommen. Aber alles war vergebens. Eine Eizellspende ist verboten aber Samenspende nicht. Aber wir fanden eine Hilfe in der Kinderwunschklinik Biotexcom. Eine sehr populäre in Europa Klinik. Dort gibt es dasselbe professionelle Niveau und Bedingungen wie in anderen europäischen Kliniken aber die Preise sind billiger. Dank deren Ärzte und einer Eizellspenderin haben wir schon eine kleine süße Tochter. Darum verstehe ich alle Menschen, die ein Embryonenschutzgesetz umgehen wollen, das dringend geändert sein muss. Diese Leute brauchen Verständnis und Hilfe von der Leitung des Landes anstatt Kritik.