Moabit-Transkrib

Justiz Vor einigen Wochen saßen zwei Berliner vor Gericht in Moabit. Community-Mitglied Anschluss Berlin hat Teile der Verhandlung protokolliert.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nach einigen Minuten des Schweigens beginnt das Gericht das Gespräch:

Gericht: „Dann sind Sie jetzt dran, Herr 2. Erzählen Sie mal, was sich da abgespielt hat.“

Herr 2: „Soll ich von Anfang, also ich mein von vorne oder nur Ende?“

Gericht: „Ganz von Anfang an, bitte. Möglichst umfassend.“

Herr 2: „Okay. Also wir haben da halt gesessen wie immer eigentlich.“

Gericht: „Verzeihung, wo?“

Herr 2: „Na Leo. Hab ich ja bei Gesa schon gesagt. Also wo wir immer sind.
So. Und na das wars eigentlich schon.
So. Und ich sag so zu mein Freund, also jetzt nicht schwul oder so, ist ja klar, also ich sag zu ihm, komm mach mal lauter. Ich mein Handy.
So. Und genau dann kam er an. Der Herr 1. Und ich sag noch so zu ihm guck mich nicht so an sag ich. Also nicht so. Ich sag mal bisschen freundlicher. Normal halt. Aber er hat nicht aufgehört. Voll wie ein Stasityp. Er wollte uns provozieren. Na und dann ich hab ihm Box gegeben. War ja auch nicht doll, schwör, war nur Warnung sag ich mal. Ich meine das tut echt nicht weh. Schwör!“

Gericht: „Darauf kommt es hier nicht an. Fahren Sie fort.“

Herr 2: „Wenn Sie schon mal Bombe gekriegt haben wüssten Sie. Aber okay. Mein Freund meint noch so aber ich hab gesagt das ist zu krass. Ich mach sowas nicht mehr. Ich hab mich um 360° gewandelt. Also der Herr 1 wusste ja auch Bescheid. Also haben wir gedacht.
So. Und dann er steht halt wieder auf und ich dachte ist er behindert oder so und wir waren so gönn Dir, wenn er Lektion in Respekt braucht okay. Wie er schon aussah, na sie sehen ja, mit den Haaren und so voll ungepflegt er hatte sogar Löcher in den Schuhen."

Herr 2 unterbrauch sich für einen Augenblick und wieß mit dem Zeigefinger nach rechts auf Herrn 1.

"Aber dann kam Polizei. Ich hab erstmal Hände gewaschen in Gesa.
So. Und wie ich wieder kam in Warteraum, er saß plötzlich da und grinst mich an. Ich hab noch Beleidigung gesagt und so und ihn angeguckt halt normal. Normalerweise die Deutschen sie kacken sich da immer gleich voll ein, denken immer gibt gleich Messerstress, ist voll lustig. Okay. Aber er nicht.
So. Wie er geguckt hat. Da wusste ich schon er kommt nicht klar. Ist auch egal. Jedenfalls er springt auf und gibt mir direkt Kaffa mit sein Rastas. Ich dachte ich sterbe. Über unhygienisch.
Der Hund. Hier, mein Poloshirt, war ganz neu von Ralph Lauren, ich hab extra zum Beweis mitgebracht, geht nicht mehr raus, kann ich nicht mehr anziehen.
Deshalb ich hab Anzeige gemacht.“

+++

#1 Hinweis: Die Protokollidee hatte zuvor bereits Snow_in_June, von dem ich sie kopierte.


#2 Hinweis: Es handelt sich bei einigen Textteilen um eine Zweitveröffentlichung.


Snow_in_June
10:03 08.11.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare