Ansgar Skoda

Redakteur& Kulturkritiker u.a. bei der "TAZ" & "Kultura Extra" http://about.me/ansgar.skoda Webentwickler und Journalist
Ansgar Skoda

B | Gesang von schillernder Klangintensität

Rheinvokal-Festival Die norwegische Sängerin Rebekka Bakken präsentierte am 30. Juli im Kulturgarten auf Schloss Engers alte und neue Songs. Ihre Band unterstützte prominent ein Gast-Cellist

B | Natural Rhythm

Neues Musikalbum Joan Armatrading ist seit fast 50 Jahren im Musikbiz. Mit zeitlosen Arrangements macht die britische Singer-/Songwriterin nun in „Consequences“ erneut auf sich aufmerksam

B | War schon ewig nicht mehr auf einem Konzert

DVD-Kritik 'Leif in Concert Vol. 2' setzt dem Kneipenleben ein kleines Denkmal. In Lockdown-Zeiten erscheint die Musikkomödie mit Luise Heyer nun für das Heimkino mit Bonusmaterial.

B | Wer hat uns verraten? Die Linksliberalen!

Politisches Sachbuch Sahra Wagenknechts "Die Selbstgerechten" ist ein mutiges und wichtiges Buch, das anstatt öffentlicher Empörung eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Thesen verdient

B | White Boy Realness

Coming-of-Age-Film Danielle Lessovitz erzählt in „Port Authority“ von einem zwanzigjährigen Mittel- und Obdachlosen, der sich in der New Yorker Ballroom-Szene in eine Transfrau verliebt

EB | Begehren hinter Gittern

Film Der chilenische Regisseur Sebastián Muñoz erzählt in „Der Prinz“ von Gewalt, Liebe und Sex im Knast

B | Teuflischer Trumpf

Gesehen vor dem Lockdown Ein Dämon treibt ein diabolisches Spiel. Astrid Griesbach zeigt Tom Waits' Musical "The Black Rider" am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen temporeich poppig, mit Puppen

B | Sexuelle Gewalt ist im Kern das Heikelste

Lesung in Köln Alice Schwarzer las aus ihrer Autobiografie "Lebenswerk" und sprach mit Helge Malchow über ihr Leben, Merkel, häusliche Gewalt, die Kölner Silvesternacht und Muslim/innen

#metoo anno 1651 in Venedig und bei Ovid

EB | #metoo anno 1651 in Venedig und bei Ovid

Premierenkritik „La Calisto“ an der Oper Bonn erzählt von antiken Opfernarrativen und mythischen Verwandlungen. Jens Kerbels berührende Inszenierung punktet mit atmosphärischen Bildern

Hommage an das Absurde der Oper

EB | Hommage an das Absurde der Oper

Neue Musik, Premiere Die Oper Bonn zeigt Mauricio Kagels provokante Anti-Oper „Staatstheater“. Jürgen R. Weber inszeniert experimentelles Musiktheater als kreatives Kabinett des Surrealen