"In meiner Klasse sind alle Ausländer!"

Schülerin Spricht Klartext über die Problemen an deutschen Schulen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Herford — Eine deutsche Gesamtschülerin mit Migrationshintergrund erzählt, was in vielen deutschen Schulen falsch läuft und sie besonders in ihrer Klasse ärgert.

*Rahal ist eine 17 jährige Syrerin, sie ist hier geboren und besucht die zehnte Klasse der Gesamtschule Friedenstall in Herford. Ihr Ziel ist es, bald in die Oberstufe zu können - ihr Traum vom Studium soll sich nach dem Abitur erfüllen.

Ihre Klasse besteht fast ausschließlich aus Ausländern.

„ Alle meine Kameraden in meiner Klasse sind Deutsche mit Migrationshintergrund, also auf gut deutsch: Ausländer. Wir haben nur einen einzigen Deutschen und einen Flüchtling aus dem Irak unter uns. Sie alle haben das Ziel, das Abitur zu machen.“

Niemand in der Klasse spricht fließend deutsch.

„ Manche unterhalten sich auf Kurdisch, andere auf Arabisch und der Rest auf Türkisch. Wenn ich in der Pause lauthals meine Freundin rufe, ruft sie was auf Türkisch zurück.. In der Klasse finden das unsere Lehrer in Ordnung - es kümmert niemanden, wenn ihre Schüler kein Deutsch können!“

Hausaufgaben und das Lesen sind offensichtlich nicht jedermanns Sache.

„ Jedes Mal, wenn wir Hausaufgaben aufbekommen, macht sie niemand. Die Schüler melden sich entweder krank oder geben einfach zu, nichts gemacht zu haben. In unserer Klasse hat bisher noch kein Schüler einen Roman aufgeschlagen.“

Für Klausuren lernen die Schüler am allerletzten Tag.

„ Eine Klausur steht an, keiner hat Bock dafür zu lernen, stattdessen spielen sie mit ihren Smartphones, und fragen mich über WhatsApp, ob ich vielleicht etwas gemacht habe. Auf diese Weise wollen sie sich absichern, dass sie nicht die Einzigen sind, die nicht vorbereitet sind. Bei der Klausur behilft man sich mit Spickzetteln. Und an denn Klausurtagen fehlen Schüler oft, weil sie angeblich krank sind. Meistens haben sie Bauchschmerzen und müssen die Klausur nachschreiben.“

Nur ein einziger Deutscher ist in der Klasse und die lernen die Sprache nicht

„ Es sind alles Türken, Kurden, Araber. Wir haben nur einen Deutschen, der besser die Sprache beherrscht und seine Hausaufgaben macht. Die anderen kümmern sich nicht um die deutsche Sprache.“

Noten und Abschlüsse werden hinterher geworfen.

„ Fast jeder Schüler auf der Gesamtschule kriegt seine Noten und die Abschlüsse einfach hinterher geschmissen, sozusagen aus Mitleid. Abiturienten unserer Schule haben Schwierigkeiten mit der Groß- und Kleinschreibung. Was bedeutet eine Interpretation von Gedichten? Weiß keiner von denen. Und das finde ich als Schülerin heutzutage an unseren Schulen schlimm. „

*Name wurde von dem Autor geändert

Autor: Aras Bacho Bündnis 90/Die Grünen. Twitter: @ArasBacho

18:19 26.04.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Aras Bacho

Aras Bacho, 19, Flüchtling aus Syrien. Kolumnist bei HuffPost Deutschland und Oe24.at.
Aras Bacho

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare