Kleine Ostseemuschel

Meeres Rauschen – Beim Strandgang fällt mir wieder auf, dass nur ganz kleine Muschelschalen in meiner Lieblingsfarbe zu finden sind…
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Sah Dich heute wieder
vielleicht?
zwischen Zinnowitz
und Trassenheide
rosa Muschelschale
groß wie mein kleinster
Fingernagel
Schlägt die Welle auf den Strand
stieben Myriaden Schalen
zieht zurück das Wasser
ins Meer

Traf Dich gestern schon
vielleicht?
zwei Schalenhälften
und noch verbunden
rosa Muschelschalen
zwischen tausendfarben
Schalenscherben
Schlägt die Welle auf den Strand
stieben Myriaden Schalen
zieht zurück das Wasser
ins Meer

Versuchte Dich zu fangen
entzückt!
wie als Kind vor Jahren
von den kleinen
Schalen rosafarben
die im Wasser leuchten
wie eine Blüte
Schlägt die Welle auf den Strand
stieben Myriaden Schalen
zieht zurück das Wasser
ins Meer

Hätten Muscheln eine Seele
im Fleisch?
Wär dies Schalenpaar
Dein Vermächtnis
eine Botschaft
zwischen Zinnowitz
und Trassenheide
Schlägt die Welle auf den Strand
stieben Myriaden Schalen
zieht zurück das Wasser
ins Meer

Konnte Dich nicht fassen
Jede Welle
spült Dich um
legt dich neu
zwischen Scherben
Schlägt die Welle auf den Strand
stieben Myriaden Schalen
zieht zurück das Wasser
ins Meer

Die kleinen Muschelschalen, die ich nicht fassen konnte, gehörten wahrscheinlich einer Roten Bohne (Macoma baltica, dt. Baltische Plattmuschel), einer Muschelart, die Nord- und Ostsee bewohnt. Sie ist innen rot, rosa bis hin zu gelb, außen in vielen Farben von gelb, grün, rot, braun mit weißen Streifen zu finden…. Wie alle meerbewohnenden Schalentiere erlebt auch die Baltische Plattmuschel eine dramatische Veränderung ihrer Lebensgrundlage durch die Aktivitäten des Menschen.

Seit Beginn der Industriellen Revolution haben die Ozeane demnach ein Viertel des in die Atmosphäre ausgestoßenen Kohlendioxids aufgenommen - ihr Säuregehalt stieg dadurch um 26 Prozent. Nie zuvor in den vergangenen 300 Millionen Jahren hat es eine so rasche Veränderung gegeben, lautet ein Ergebnis des internationalen Meeressymposiums in Monterey (US-Staat Kalifornien), berichtete n24 Ende 2013.

Viel Glück also, kleine Rote Bohne….

Hier ein paar Links zum Thema:

http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/3835576/kohlendioxid-macht-die-meere-sauer.html

http://www.focus.de/wissen/diverses/umwelt-fast-jede-dritte-art-in-nord-und-ostsee-gefaehrdet_id_3836496.html

http://mobil.morgenpost.de/mp/politik/article117751172/Seesternen-wird-es-in-den-Ozeanen-zu-sauer.html

http://www.taz.de/!101806/

http://www.123ostsee.de/natur/tiere/muscheln.html

http://www.schutzstation-wattenmeer.de/wissen/tiere/muscheln/rote-bohne/

Nachtrag zum 187. Eintrag vom 18.07.2011: Hinter uns liegen die Chronolysen (in vier Akten)... die Timeline im Blog archinaut: ist inzwischen justiert. Dieser Blog berichtet aus Deiner Welt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe für unsere Kinder. Öffne Deine Augen.

Dieser Blog berichtet aus Deiner Welt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe für unsere Kinder. Öffne Deine Augen.

23:04 20.09.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

archinaut

Ein Blick weitet den Horizont: Dieser Blog zieht um die deutschen Häuser
archinaut

Kommentare 9