Vom Grenzen

Elternhaus: Deutsch oder Polnisch - eine Episode aus dem Leben meines Großvaters
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Am 1. Juli 1943 jährte sich zum vierhundertsten Male der Todestag von Kopernikus, schreibt mein Großvater auf Seite 160 seiner Lebenserinnerungen: Ich erhielt in einer feierlichen Sitzung, an der auch meine Frau und G. teilnahm, in der Aula der Universität von der Preuß. Akademie der Wissenschaften die Goldene Leibniz-Medaille; damit wurden meine bescheidenen Verdienste fast zu stark gewürdigt, indem ich in Wort und Schrift dafür eingetreten war, dass Kopernikus, der große Astronom, ein Deutscher gewesen ist, während die Polen ihn für sich in Anspruch nehmen.

Hier endet der 189. Eintrag: Dieser Blog mischt Fiktion und Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind zufällig und in der historischen Überlieferung nicht verbürgt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe um unser Leben. Bitte bleib dran.

Next

Back

Klick zum Gästebuch

Dieser Blog mischt Fiktion und Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind zufällig und in der historischen Überlieferung nicht verbürgt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe um unser Leben. Bitte bleib dran.

01:04 23.08.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

archinaut

Ein Blick weitet den Horizont: Dieser Blog zieht um die deutschen Häuser
archinaut

Kommentare 6