110114 • Die Schöpfung mal anders

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

The Human Machine

Es widerstrebt meiner Natur als Menschenfreund, die Ergebnisse meiner jahrzehntelangen Forschung länger unter Verschluss und somit vor der Öffentlichkeit fern zu halten!


Oft genug entgegneten mir meine Kollegen mit Gelächter und Verschwörungstheorien.
Aber heute! Heute wird der Vorhang fallen!
Ich präsentiere Ihnen voller Stolz:


HOMO MACHINAE!


Er besticht durch seine enorme Anpassungsfähigkeit und sein organisches Design, wobei er ohne jeglichen Schnickschnack auskommt.


Jedes Stück ein Unikat, genug Grips enthaltend, um unterhaltsam zu sein, aber nicht genug, um für seinen Schöpfer eine Gefahr darzustellen. Kreieren Sie sich noch heute Ihr persönliches Modell, beobachten Sie mit Staunen dessen Entwicklung!
Selbstverständlich sind sämtliche Modelle biologisch abbaubar.


Der HOMO MACHINAE ist trotz seiner sparsamen Bauart sehr flexibel und mobil und lässt aufgrund seiner eingebauten Passivität verschiedenste Experimente zu.


Noch diesen Winter auf dem Markt, wird er voraussichtlich nach kürzester Zeit bereits zum Exportprodukt Nummer Eins und somit bald auf dem gesamten Erdball anzutreffen sein!
Ladies and Gentlemen, ich danke Ihnen vielmals für Ihre Aufmerksamkeit und möchte Sie gleichzeitig beglückwünschen, Zeugen dieses übernatürlich schönen Schauspiels sein zu dürfen!

00:59 14.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

asphaltpiratin

Kaugummis greifen Schuhe von unten an.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare