attac.peter

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 28.05.2011 | 18:38

Und an denjenigen , der Peterle zu mir sagte: Jau, man nennt mich inzwischen "lila Pudel" und das durchaus wohlwollend! Auf der von mri erwähnten Party sorgte der Begriff durchaus für Anerkennung. Soll heißen, wer von rechten Männerrechtlern lila Pudel genant wird kann dies durchaus als Anerkennung verbuchen. Und sowohl Männer als auch Frauen in der queeren Szene reagieren positiv darauf.

Ich lese begeistert auf dem nationalen Blog www.wgvdl.com dass wi hier zur Kenntnis genommen werden. Tja Jungs bleibt ruhig bei Eurem "Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land" Scheiß hängen.

Mich zieht es in die Wärme und lustvolle Welt des queeren Lebens. Schwul ist um einiges besser als www.wgvdl.com.

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 28.05.2011 | 18:31

Da bin ich wieder. Hat sich ja einiges getan hier!

@redfox: Du hast geschrieben:
"Die Anti-Feministen können sich demnach uneingeschränkt freuen: die Pfründe schwinden sie bekommen massig PR - Dank Frauen, die gegen Frauen in die Schlacht ziehen und für (vermeintliche) Männerrechte ihren Kopf riskieren... "

Ich denke, mit Ablauf des Wochenendes ist der Hype um Monika ebeling zu Ende und es kehrt Ruhe ein...

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 27.05.2011 | 01:05

Hups, da bin ich wieder.
Och wie schön, die Freunde von Frau Ebeling auf der skurilen Seite www.wgvdl.com schreiben gerade aktuell in Bezug auf diesen Artikel bzw. diesen Blog im FREITAG:
"Kann sich nicht mal einer erbarmen und den Idioten und -innen dort einen kurzen Mitleidsbesuch abstatten?
Würde mich ja opfern, aber für mich als pösen Linken sind die dort einfach ein Stück zu primitiv.
Mus Lim das wäre doch ein Job für dich! Dein "Du Opfer" passt da ziemlich gut ins Niveau. Aber pass auf, dass sie dich dort nicht in die Ecke schicken.."

Tja, da erbarmt sich wohl keiner!

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 27.05.2011 | 01:05

Hups, da bin ich wieder.
Och wie schön, die Freunde von Frau Ebeling auf der skurilen Seite www.wgvdl.com schreiben gerade aktuell in Bezug auf diesen Artikel bzw. diesen Blog im FREITAG:
"Kann sich nicht mal einer erbarmen und den Idioten und -innen dort einen kurzen Mitleidsbesuch abstatten?
Würde mich ja opfern, aber für mich als pösen Linken sind die dort einfach ein Stück zu primitiv.
Mus Lim das wäre doch ein Job für dich! Dein "Du Opfer" passt da ziemlich gut ins Niveau. Aber pass auf, dass sie dich dort nicht in die Ecke schicken.."

Tja, da erbarmt sich wohl keiner!

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 27.05.2011 | 00:41

In dem Sinne können Sie mich gerne pro-feministisch nennen. Ist halt nicht meine Bezeichnung, passend wäre eher queer_sehrweitlinks_hübsch

gute nacht!

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 27.05.2011 | 00:38

So, jetzt geh ich auf Party. Hamburg hat einfach was zu bieten!!!!!!
Mal kucken , wie ich mich als "lila Pudel" so mache!

Danke an Redfox für den Artikel und insbesondere Magda wünsch ich ne spannende Lektüre des buches von Andras Kemper.
Dank auch an
thinktankgirl
Popkontext

für die konstruktiven Beiträge.

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 27.05.2011 | 00:16

Frau Ebeling hat , und das berichten inzwischen mehrere Mitglieder des "Bundesforum Männer" ein Gesprächsangebot im Vorfeld nicht angenommen, und zwar ohne Begründung. hm.

Das war ein strategischer Fehler! Wie ein Mitglied vom Bundesforum in einem Kommentar mehrmals ausführlich darlegte; ich glaube es war in der Rheinischen Zeitung (müsst ich aber nochmals nachschauen!), aber ungefähr war es wohl so (ich liefer das Exakte nach!):

Frau Ebeling hätte vom Bundesforum wohl bekommen:

"Das Bundesforum Männer ist eine Organisation, die inzwischen 27 Mitglieder hat (Mit von der Partie sind etwa verd.i, der Paritätisches Bildungswerk, das Deutsche Rote Kreuz oder die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gemeinschaft Katholischer Männer Deutschlands sowie Fachorganisationen wie das Väter-Expertennetz Deutschland oder die Bundesarbeitsgemeinschaft für Jungenarbeit. ). Wir können uns aus den angeführten Begründungen nicht für eine Abberufung von Frau Ebeling aussprechen."

Wie auch immer, aber da war ihr das "Bundesforum" wohl zu links. Man glaubt es kaum, aber da enttarnt sie sich doch selbst.

Ich weiß, warum sie keine Begründung für die Absage machte: es fiel ihr keine ein, die sich mit der "Hexenjagd"-Theorie vereinbaren ließ!

RE: Hörwelt – Das Hörbuch, Kitsch oder Kunst ? Ein Diskussionsversuch | 27.05.2011 | 00:01

Hey, bin deinem Beitrag mal gefolgt. Guter Beittrag.... schönen Abend noch!

RE: "Sommer der Männerbewegung" startet mit Verschwörungstheorie | 26.05.2011 | 23:55

Um auf einen der wesentlichen Punkte aus dem redfox-Artikel einzugehen:
"die Weigerung mit dem "Bundesforum Männer" zusammenzuarbeiten oder die Nicht-Unterstützung einer Ausstellung und einer Brötchen-Tüten-Aktionen gegen häusliche Gewalt zu gehen. "

Ich sags ja, Frau Ebeling hat strategisch falsch gehandelt. Zwar rühmen sich sich die Leutchen um Arne Hoffmann, dass die "Schlacht" trotz Abberufung gewonnen worden wäre, muss ich doch sagen,dass der eigentliche Gewinner die Ratsfraktionen in Goslar sind. Sie haben sich eben nicht feige weggeduckt, sondern haben den wirklich krassen Anfeindungen in blogs, Briefen, Komentaren widerstanden und sich eine "Hexenverfolgung" nicht einreden lassen.

www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/gleichstellungsbeauftragte103.html