Aufstehen bedeutet noch lange nicht Aufstehen

SahraWagenknechtAufstehen Es gibt 2 linke Sammelbewegungen: Die der NeueLinke Bewegung (NLB) #Aufstehenlinke m.ca. 27 ooo FB-Follower & Sahra Wagenknechts #Aufstehen m. ca. 5oooo FBFollower
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Desorientiert sind einige Mitmenschen, wenn sie googeln, twittern, facebooken usw. , dass sie mit #Aufstehen aber auch mit #Aufstehenlinke bei ihren Sucheregebnissen konfrontiert werden .

Beide Initiativen behaupten in den vergangenen Tagen sehr erfolgreich gewesen zu sein und neue Follower generiert zu haben.

Dabei unterscheiden sich beide Initiativen doch (noch) sehr, obwohl die Neue Linke Bewegung ( www.neuelinke.be ) stets auf die Initiative von Sahra Wagenknechts #Aufstehen mit den diesbezüglichen Webpages verweist.

Die NLB, die schon vor einem Jahr generiert wurde, verweist dabei immer auf das NeueLinkeBewegung Manifest ( PDF des NLB_MANIFESTS via www.gip.one/neuelinke abrufbar ), welches Sahra Wagenknecht nachweislich in ihrem Bundestagsbüro vorliegt.

Die NLB positioniert sich somit quasi, politisch gesehen, zwischen MLPD und dem neoliberalen Katja Kipping dieLinke-Lager. Eine noch mehr neoliberalere linke Tendenz, ala Bodo Ramelow oder wie es Ministerpräsident Günther von der CDU nun in Interviews forderte, lehnt die NLB in der politischen Welt strikt ab und distanziert sich klar davon.

Die NeueLinke sieht es sehr kritisch, dass das #Aufstehen angeblich auch durch Peter Brandt ( Sohn von Willy Brandt ) und anderen eher rechtslastigen Politikern gefördert wird.

Die NLB verneint eine SPD II, also einer Ersatz-SPD, politisch ausgerichtet zwischen CDU und Sahra Wagenknechts dieLinke.

Paul Weiler ( Piratenparteimitglied, überparteiliches Interbündnisrat-Mitglied, Multi-Millionär und einer der Unterstützer der NLB ( neben z.B. Jürgen Meyer von der IZ ) mit seiner Medienplattform GiP ( Global Intelligent Project ) welche der NLB mit verschiedenen Channels zuarbeitet ( wie GipTUBE, Gip-Mumble, Gip-Forum etc.) , sagt stets in seinen Interviews und seinen veröffentlichen Meinungen, dass es "Schwachsinn ist noch weiter nach rechts politisch zu tendieren , da wo alle anderen, oft Primitivlinge, schon angekommen sind " .

Die NLB geht daher mit 'aufstehenlinke' einen klaren Weg ins nicht-verkippingte Lager und kann sich eine Zusammenarbeit m. Sahra Wagenknecht und ihrem Team, welche stets über Emails der NLB auf dem Laufenden gehalten werden, noch gut vorstellen, zumal Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine über den nationalen kleinkarierten Tellerrand versuchen hinauszudenken .

Die NLB sieht es auch als klug an, dass Sahra Wagenknecht , vielleicht auch wegen dem Druck der 27 ooo NLB-Follower, einen Dachverband ankündigte , in dem die NLB ein Teil sein könnte.

#Aufstehenlinke ist und die Neue Linke selbst , sowie GIP ( www.gip.one ) sind allerdings nicht unbedingt darauf angewiesen, wie die Organisatoren es formulierten, um jeden politischen Preis im Dachverband #Aufstehen eine Position bzw. Mitgliedschaft zu erhalten .

Die NLB, als auch Gip, betonen, dass sie eigene transparente basisdemokratische Organisationsformen/Startegien besitzen die die Dachorganisation #Aufstehen noch nicht besitzt, wie zum Beispiel das erfolgreiche Basis-Parlament Mumble, in dem auch , wie in der Piratenpartei vormals , wichtige Entscheidungen gefällt werden können, ohne das Mitmenschen teuer herumzureisen haben , um sich sozial(istisch) einzubringen.

Zusammenfassung:

Die Mainstreammedien sprechen über #Aufstehen und verschweigen oft bewusst eine reife Bewegung links der jetzigen dieLinke mit Abertausenden von Followern , weil man dies vom Springer.-Verlag und den Marionetten in der Politik-Landschaft nicht hören, lesen, sehen will und schon gar nicht die Inhalte mit NLB-Manifest/Visionen/Fragen /Antworten, die damit verbunden sind.

Die NLB aber auch GiP gehen mit oder ohne Sahra einen besonderen politischen Weg und versuchen dies weiter, auch durch Marketingkamapagnen abseits des Mainstreams, weiter nach Vorne zu bringen. NLB scoutet daher auch Polit-Talente insofern kann man sich auch bewerben als Ehrenamtler , Bufti, Rentner, Autor, Moderator ( via Giptube/Gip-Mumble ), Künstler usw. via neuelinke@online.de

Aktuelles: Es wird ein neuer Design-Entwurf für ein antikapitalistisches Geld gesucht .. bitte senden an obige Email-Adresse oder in www.Facebook.com/NeueLinkeBewegung

15:59 14.08.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Neue Linke

Erreichbar via www.facebook.com/neuelinkebewegung aber auch via www.neuelinke.be und www.gip.one/neuelinke
Neue Linke

Kommentare 2