NO FAKE AUFSTEHEN SAMMLUNGSBEWEGUNGEN

Meinungsbildung Auf dem Prüfstand : Sammlungsbewegungen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Simone Lange, Ludger Volmer und auch insbesondere Sahra Wagenknecht haben vor einigen Tagen die Sammlungsbewegung Aufstehen den Medien "schmackhaft" gemacht um einen anderen basisdemokratischen transparenten neuen Weg in der Politik hierzulande zu beschreiten .

Allerdings wurde in der Pressekonferenz ausgeklammert , dass es nicht die einzige Aufstehen-Sammlungsbewegung derzeit ist und auch nicht darauf hingewiesen , dass es auch andere Möglichkeiten gibt als das favorisierte Meinungstool Pol.IS zu verwenden, um qualitative politisch notwendige Diskussionen zu führen, wie zum Beispiel via GIP-Mumble ( Infos darüber via www.gip.one/neuelinke ) , welches schon gut besucht wird.

Es gibt nun daher heftigen Widerstand die in eine Petition der NeueLinke Bewegung mündete.

Darin wird insbesondere Transparenz , sowie Vorgehensweise, bei der Organisation von Aufstehen und beim Tool POL.IS kritisiert.

Die Petitions-Informationen sind abrufbar bzgl. https://www.change.org/p/sahra-wagenknecht-sammelbewegung-no-fake-bitte

Darin kommen auch Argumente des Nachrichtenmagazins T3N zur Geltung.

Team NLB
11:18 11.09.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Neue Linke

Erreichbar via https://www.facebook.com/aufstehenlinke aber auch via www.aufstehen.be
Neue Linke

Kommentare