Zwischen allen Gewissheiten

Heimat Lojze Kovacics dreibändige Roman-Chronik "Die Zugereisten" ist eine slowenische Geschichte des Zweiten Weltkriegs und ein literarisches Jahrhundertwerk

Der Traum vom Fliegen

Wertefrage Olga Grushins Debütroman "Suchanow verkauft seine Seele" ist mehr als ein Roman über Kunst und Diktatur

Kartoffeln und Fleisch

Lineal In "Das ewige Leben der Albaner"rechnet Ornela Vorpsi mit ihrer Heimat ab

Die fremden Europäer

Zwangsaufklärung Wie Europa mit den Jahrhunderte lang verfolgten Sinti und Roma umgeht, ist ein Prüfstein für die Menschenrechte auf dem alten Kontinent

Nicht nur Kolchose

Landleben Daniel Odijas Roman "Das Sägewerk" ist ein kleines Meisterwerk

Beiderseits von Schengen

Ausgeblendet In Martin Pollacks "Sarmatische Landschaften" meldet sich ein anderes Europa zu Wort

Wir sind die Hölle

Seelengrube Attila Bartis geht es in seinem aufregenden Buch "Die Ruhe" um den ganz normalen Wahnsinn

Wider die Gelbspeibwurscht

Abgelegenes Ein Salzburger Kleinverlag namens Tartin Editionen überwindet wundersam die Schranken des Marktes

Ein Volk unter den Füßen

Säbelkämpfer Dimitré Dinevs fantastisch-märchenhafte und sozialkritische Geschichten werfen ein Schlaglicht auf die neuen europäischen Verhältnisse

Ein Loch in Europa

Gedankenprosa In seinem neuen Buch "Das Land Null" spannt Bora Cosic den Bogen von der weltrevolutionären Familie zum bombardierten Puppenheim