Der Kriegsgott

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Tod, Verwesung und Verderben

Gerne will ich es vererben.

Der Tod im Felde gebiert den Held

Die Menschen haben Krieg bestellt.


So spritzt das Blut im Feuerhagel;

Knochen splittern, Helden zittern

Zu Lande zu Wasser und zur Luft

Verbreite ich süßlichen Verwesungsduft.


Feuerdampf und verbranntes Fleisch

Panzerspitzen – Ängstlich Gekreisch.

Die Feuerwalze kennt kein Erbarmen

Im Tode die Helden sich umarmen.


Der Heldenmut nun in die Hose rutscht

Bei der Latrine wird Urinstein gelutscht.

Vorwärts Männer schlagt den Feind!

Im schlammigen Graben wird geweint.


Nie wieder Krieg von deutschem Boden

Dies edle Ziel ihr Euch einst gesteckt.

Doch wenn ihr mich ruft so flehentlich

Ich Kriegsgott erhör Euch geflissentlich.


22:19 24.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bambulie

Rettet die Welt vor den Rettern der Welt.
Schreiber 0 Leser 1
bambulie

Kommentare