Hide My Ass

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wer kennt das nicht?

„Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden. Das tut und leid.“

Was soll eigentlich eine Sperre die keine ist. Jeder Jugendliche weiß, was in so einem Fall zu tun ist. Man kopiert die Songadresse im Browserfenster und schreibt danach die Adresse einer Webseite hinein, die sich „hidemyass“ nennt. In das Eingabefenster von „hidemyass“ gibt man nun die Adresse des Liedes ein, das in meinem Land „nicht verfügbar“ ist.Eingabetaste. Zack! Schon ist dieses Lied in meinem Land „verfügbar“. Das fatale an der ganzen Situation ist doch, dass lokal gerechtet wird, der Nutzer aber, sprich der Konsument unausweichlich global agiert. Wie will man das unter einen Hut bringen?

Für die GEMA ist YouTube ein werbefinanzierter Sreaming-Dienst. Für mich auch. Ich finde wenn man ein Video nur ansehen will, also gar nicht daran denkt es herunterzuladen, dann sollte das auch auf legale Art möglich sein. Schließlich ist das doch auch Werbung für die jeweilige Band. Wie viel Geld die GEMA überhaupt von You Tube will, war lange nicht klar. Mittlerweile weiß man, dass die Ende 2011 veröffentlichten Tarife für sogenannte Ad-funded-Streaming-Angebote, also werbefinanzierte Streaming Angebote zwischen 0,025 und 0,6 Cent je Abruf betragen. Von You Tube will die GEMA angeblich 0,6 Cent pro Stream. Soviel will das Unternehmen nach wie vor keinesfalls bezahlen

Mir scheint die „Kultur-Troika“ User, Urheber und Verwerter versucht sich an der Quadratur des Kreises. Bis zum heutigen Tage unmöglich. Ich als User bin bereit zu zahlen, aber nicht wenn ich ein Video nur anschauen will. Und die Urheber werden oft genug von den geldgierigen Verwertern mit ihren über die Maßen aufgeblähten Verwaltungsapparaten eiskalt über den Tisch gezogen. Es dürften wohl noch einige Monate härtester Verhandlungen bevorstehen.

www.zeit.de/digital/internet/2012-04/urheberrecht-fair-use

www.hidemyass.com/






00:40 01.05.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bambulie

Rettet die Welt vor den Rettern der Welt.
Schreiber 0 Leser 1
bambulie

Kommentare