Pecunia non olet!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Geld gebiert Geld!

Geld bellt!

Geld tötet!

Geld kann Träume wahr werden lassen,

die Neider beginnen dann aber vehement zu hassen.


Prosperität ist oberstes Gebot.

Risiko wird eingegangen ohne Not.

Rendite Rendite Rendite!

Die Wirtschaft soll gedeihen

werden uns das unsere Enkel verzeihen?


Gelder müssen zirkulieren.

Die Börsen sollen ja vibrieren.

Der Wirtschaftskreislauf will durchblutet sein,

manchmal pumpt man deshalb auch giftige Kredite hinein.


Virtuelle Geldmengen führen dann ein Eigenleben

und lassen hie und da den Blutdruck heben.

Leerverkauf – Warentermingeschäft -

Optionshandel oder doch lieber Direktgeschäft?


Gewinn oder Verlust.

Spekulationen bis zum Hirnverlust!

Ratingagenturen fungieren wie bezahlte Huren

und die Finanzmärkte stellen danach ihre Bonitätsuhren.

Hirnverpflanzungen werden zwar noch nicht angeboten,

woher sollte man auch die Gehirne nehmen - von welchen Toten?


19:07 30.10.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bambulie

Rettet die Welt vor den Rettern der Welt.
Schreiber 0 Leser 1
bambulie

Kommentare