Ein Bild der Krise

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Kann es gelingen, sich von der US-Hypothekenkrise ein einfaches Bild zu machen?


http://www.spiegel.de/img/0,1020,1434585,00.jpg

Der unter anderem bereits mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete US-Fotograf Anthony Suau hat es versucht. Und dem Urteil der Jury der World-Press-Photo-Awards folgend, ist es ihm wie keinem anderen Pressefotografen auch gelungen. Sein nun als World Press Photo des Jahres 2009 ausgezeichnetes Bild, das im Auftrag des Time-Magazines entstand, erinnert ästhetisch und inhaltlich auf den ersten Blick an eine Fotografie aus einem der üblichen "LDC"-Konfliktherde.

Allerdings zeigt Suau einen US-amerikanischen Polizisten bei einem vergleichsweise so banal wie tragisch anmutenden Einsatz in Cleveland, Ohio. Kahlköpfig, streng konzentriert und schußbereit steht der Mann in Uniform in einem vollkommen zerstörten Raum.

Es sehe aus wie eine klassische Krisen- oder Kriegsfotografie, "aber es ist einfach nur die Zwangsräumung von Menschen, denen ihr Kredit gekündigt worden ist", sagte denn auch die Jury-Vorsitzende Mary Anne Golon in der Begründung für den Preis. Durch seine gekonnte Verbindung von zurückhaltender und dennoch ausdrucksvoller Bildsprache sowie unbestritten aktuellem Nachrichtenwert versinnbildlicht die Fotografie des unbekannten Staatsbeamten aus Ohio all den Wahnsinn, der seit Monaten Menschen überall in den Vereinigten Staaten verzweifeln lässt und mit dem auch bei uns die nun allseits spürbare Krise ihren Anfang nahm.
Dank fauler Kredite, verantwortet durch skrupellose Investmentbanker, wurden sie zu Opfern, welche anstatt der eigentlichen Verursacher mit der Zwangsversteigerung ihrer Häuser und dem Rauswurf aus dem eigenen Heim bestraft wurden.

Ausgezeichnet wurde mithin ein Bild, welches all die Dystopie dieser großen globalen Finanz- und in zunehmendem Maße gesamtgesellschaftlichen Krise in düsterem schwarz-weiß in sich konzentriert. Beinah wie eine Szene aus einem tragischen Film Noir. Gleichwohl ist das Bild keineswegs nur als Einzelbild konzipiert, sondern vielmehr Teil einer komplexen Bildstrecke, die ebenso von der World Press Photo-Jury mit dem zweiten Platz in der Kategorie "Daily News" prämiert wurde.
Natürlich lohnt auch ein ausgiebiger Blick auf die restlichen Gewinner, insbesondere Callie Shells nicht minder beindruckende Serie über Barack Obamas Präsidentschaftskampagne.

LensCulture, das hervorragende Online Magazin für contemporary photography, art, media, and world Cultures, präsentiert alle Gewinner in einer high-resolution slideshow.

http://4.bp.blogspot.com/_F4d7OWiFyMg/SFE5KXTv4LI/AAAAAAAABZ8/SLWyoYM11eQ/s400/obama-callie-shell-tm.jpg


B

Bildnachweis: Anthony Suau, Callie Shells
21:00 13.02.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

bandidorosso

Studierte Politik-, Medien- und Afrikawissenschaft sowie Fotografie an der Ostkreuzschule, weil er glaubt, "Weltanschauung kommt von Welt anschauen."
Schreiber 0 Leser 1
bandidorosso

Kommentare 5