Zuckerbrot und Peitschen

BERLINER ABENDE Der Zirkus war Nachts durch die Straßen der Stadt gezogen. Alle hatten geschlafen. Er war in die Träume eingezogen. Er hatte einen blauen ...
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Zirkus war Nachts durch die Straßen der Stadt gezogen. Alle hatten geschlafen. Er war in die Träume eingezogen. Er hatte einen blauen Sternenmantel über die Schläfer gebreitet. Unruhig hatten sie sich in den Betten hin und her gewälzt. Ihre Nasenflügel sogen vibrierend das Sägemehl der Manege ein. Und die Löwen und sibirischen Königstiger hörten es niesen durch ihre pelzig schimmernden Ohren.

Am Morgen war alles anders. Der verödete Platz hinter der schwärzlichen Bahnhofsruine war eine Zeltstadt geworden. Hinter dem bröckelnden Fassadenrest des Anhalter Bahnhofs stachen Zelttürme spitz in den Himmel, gekrönt von altertümlich verschnörkelten Laternen. Könnten wir eintreten durch das Potemkinsche Por