Gerichtsfilm

IM KINO John Travolta als Anwalt in »
Exklusiv für Abonnent:innen

Amerikas Gerichte sind anders. Besonders, wenn es um Schadenersatzfälle geht. In der Eingangssequenz von Zivilprozeß wird dies in Kurzversion wie zur Belehrung noch einmal vorgeführt: John Travolta schiebt einen Behinderten im Rollstuhl in den Gerichtssaal, die Anwälte der Gegenseite reagieren mit Unruhe, die Geschworenen mit Erschütterung. Auf einem Notizzettel notiert einer der Anwälte eine Zahl, Travolta schüttelt den Kopf. Der Anblick des jungen Mannes im Rollstuhl bringt eine Geschworene zum Weinen. Die Zahl wird erhöht. Als sie bei zwei Millionen angelangt ist, nickt Travolta endlich, und der Anwalt der Gegenseite verkündet dem Richter, daß man sich auf einen Vergleich geeinigt habe. Vergleich bedeutet also, daß viel Geld bezahlt