Tradition

ALTE UND NEUE BRÄUCHE Der Umgang mit Vergänglichem
Exklusiv für Abonnent:innen

Eines der traditionellen Weihnachtsessen hierzulande besteht aus Kartoffelsalat und Würstchen. Warum das so ist, darüber lässt sich nichts wirklich Tiefgründiges sagen. Was wiederum im Umkehrschluss viel über das Wesen von Traditionen aussagt: Sie sind nicht nur, wie bei Nietzsche höhnisch entlarvt, bloße Behauptung, etwas habe schon seit uralter Zeit Bestand, sondern auch willkommener Anlass, ein bestimmtes Verhalten gar nicht mehr hinterfragen zu müssen. Die Berufung auf die Tradition genügt sich selbst.

Die Frage nach dem Ursprung bestimmter Traditionen stellt nämlich stets eine Irritation dar, seltsamerweise besonders da, wo sie aus sich heraus gewachsen scheinen. So gehört "Deutschlands größte Sylvesterparty" am Brandenbu