Presseförderung

Demokratie Presseförderung
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wer Walter Lippmann Werk der Manipulation,

"Die Öffentliche Meinung" intensiv gelesen hat, weiß den Zustand der Presse im Allgemeinen und Speziellen zuzuordnen.

Die hiesigen neoliberalen Presseorgane wie DER SPIEGEL ( Heute Relotius -Echo ) oder STERN ( mit Schönem Gruß vom Führer ) die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG und Die ZEIT ( Über Sieben Brücken musst Du nicht gehen, es reicht die ATLANTIK=BRÜCKE ) und die FAZ und TAZ.

Alles brave Partei-Gänger der jetzigen Regierung, anstatt diese wirklich kritisch zu begleiten.

Von ANNE WILL, MAYBRIT ILLNER oder MAISCHBERGER darf ruhig geschwiegen werden, diese sprechen für sich selbst.

Das Kritische Stimmen verschwinden müssen, war schon immer ein Anliegen der Ultrakonservativen und Rechten in diesem Land.

Das aber nun wieder ein Weg beschritten wird, um den letzten Rest an Meinungsfreiheit zerlegt werden soll, ist alarmierend.

ONLINE- MAGAZINE von der Förderung auszunehmen ist unverständlich.

Sie sind unverzichtbar für die Freie Meinungsbildung. NACHDENKSEITEN, BLOG DER REPUBLIK, INFOSPERBER, TELEPOLIS, ABGEORDNETEN WATCH etc.pp.

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.Lob, SelbstbetrugAmerikanisches Sprichwort - Gefunden auf: https://www.myzitate.de/kritik/

10:50 19.04.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare