BeautifulDay

"Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen." Konfuzius
BeautifulDay
RE: Schlagzeile „Eine Zumutung für die Truppe“ | 18.07.2019 | 11:44

Nee, sicher nicht, solange es nicht knallt. Dann beklagen sie sich über die störende Geräuschkulisse. Kann das jemand bitte mal abstellen, ja?

Der russische Verteidigungsminister WEISS, worum es geht, wenn es knallt. Und nimmt einen Schluck aus der Wodkapulle.💥

RE: Schlagzeile „Eine Zumutung für die Truppe“ | 18.07.2019 | 10:48

🎈Die meisten Frauen fühlen sich in der Kommunalpolitik nach wie vor benachteiligt, [...]🎈

Frauen fühlen sich IMMER benachteiligt. Das ist ihre Strategie und erste Genderpflicht. Soll Vorteile schaffen ohne Anstrengung. Immer das selbe.

Ja, danke, wünsche ebenfalls frohes Schaffen und Genießen.🧙‍♂️

RE: Zwei Kapitäninnen kreuzen hart gegen den Wind | 18.07.2019 | 09:25

So isses. Ich war heute morgen zu schläfrig, um selbst auf die naiven Verklärungen der Autorin zu antworten.😴

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 23:24

🎈Jahrhunderte lang hat sich niemand Gedanken über den konkreten Weltuntergang gemacht. 🎈

Wenn Sie meinen obigen Satz vollständig zitiert hätten, wäre deutlich geworden, dass es mir gerade nicht um den Weltuntergang im alten animistischen Sinn zu tun ist.

Aber wenn Sie den Begriff aufnehmen und reflektieren, ist das schon in Ordnung. Die "Kolapsologie" und "Komplexität" schließen sich aber weitgehend aus. Da haben einige Leute weder das eine noch das andere verstanden.

Komplexität wird immer wieder mit Kompliziertheit verwechselt. Ersteres ist ein dynamischer Begriff, letzteres ein statischer. Never mind.🙈

RE: Schlagzeile „Eine Zumutung für die Truppe“ | 17.07.2019 | 21:24

🎈Schon die zweite Frau in diesem Amt, wirkt schon irgendwie auf einige Menschen ein bisschen unverschämt, [...]🎈

Was ich nicht verstehe: warum ist es so wichtig, ob ein hohes politisches Amt von einer Frau oder einem Mann - vulgo: einer Pflaume oder einem Dödel - besetzt wird?

Es ist immer in erster Linie, oder überhaupt überwiegend ausschließlich, eine strategische Entscheidung, die mit dem biologischen Geschlecht herzlich wenig zu tun hat.

Alles war schon lange geplant, und ist ein weiterer Beleg dafür, wie sehr die gemachte Politik ein Schauspiel fürs Volk ist. Selbst für uns in der FC. Der Genderkrams ist dabei doch nur Ablenkung.💃💃💃

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 20:02

Ich muß zugeben, dass ich mit dem Gedanken auch gespielt habe. Ich habe aber in meinem Leben, dass auch nicht mehr so sehr lange dauern wird, wie ich gerne möchte gelernt, dass es für jede Bewegung eine Gegenbewegung gibt, auch wenn man diese (noch) nicht wahrnimmt.

Entwicklungen verlaufen nie für immer mit zunehmenden oder nur linearen Grenzraten, sondern früher oder später immer mit abnehmenden GR. Davon abgesehen, dass längerfristige Prognosen prinzipiell sowieso nicht zutreffend sein können, sondern bestenfalls einen groben Möglichkeitsbereich abbilden können.

Jahrhunderte lang hat sich niemand Gedanken über den konkreten Weltuntergang gemacht. Heutzutage tanzt die ganze Welt wehklagend im Kreis wie ein südsseeinsularer Volksstamm des Cargo-Kults. Und das soll überzeugend sein, was die Wissenschaft seriöser Weise nur als vage Möglichkeit aufzeigen kann?

Nee, nicht mit mir. Da müssten schon die Niederlande, Venedig o.ä. kurz vor dem Absaufen sein, bevor ich in das Gejammere mit einsteige. Wenn überhaupt. 🧙‍♂️

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 18:50

Nachtrag: Als Tao-Mensch sehe ich das alles gelassen.🕉

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 18:25

🎈Eine stoische Reaktion auf die bevorstehende Katastrophe.🎈

Hm ja, wenn sie denn wirklich bevorsteht. Und selbst -oder gerade -wenn, was sollte man machen? In Wehklagen verfallen? Dann zöge ich schulterzuckendes Ignorieren vor.🧐

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 17:43

🎈[...] mit naturwisschenschaftlichen Methoden ziemlich genau feststellen [...]🎈

Was dabei herauskommt, sind leider auch nur Märchenerzählungen ...🧐

RE: Zukunft: KI, Umwelt und die Katastrophe. | 17.07.2019 | 11:16

🎈Diesmal wird das anders sein, weil der bevorstehende Kollaps des Weltsystems unuebersehbar ist.🎈

Warum muß ich bei solchen Worten immer an Tolkien und andere Märchenbeschwörer denken?🙈