BeautifulDay

“Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen – die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“ IMMANUEL KANT
BeautifulDay
RE: Slalom der Bekloppten | 24.04.2019 | 09:37

🎈Sex mit und um den Tretroller find ich ziemlich blöd.🎈

Ach, Tretroller*y*innen kann sich jeder in jedem Alter leisten, Autos eher weniger.

Tretroller als demokratisiertes Sexsymbol find ich gar nicht so schlecht. 👠

RE: Slalom der Bekloppten | 24.04.2019 | 08:48

Ich kenne Kreuzberg recht gut. Sogar aus der unmittelbaren Wendezeit, als die meisten Fassaden noch pockennarbig waren.

Falls sich die Rollerei tatsächlich durchsetzen sollte, wird sich in unserm Land orientalische Urbanität breitmachen. Ob das der Weg in die Zukunft ist?🛴

RE: Im Reich der Onkel | 24.04.2019 | 08:31

🎈Dann duftet es nach karamellisiertem Zucker.🎈

Ein athmosphärisch dichtes, kluges Portrait. Me likey!🈵

RE: „Viele schrieben mir, ich sei hässlich“ | 24.04.2019 | 08:20

🎈Eleganz aber sei das Entscheidende, wenn es um Mode oder im weiteren Sinne um eine Kultur der Ästhetik geht.🎈

Mich auf die Lebens- und Selbstperspektive einer Frau einzulassen, fällt mir als Mann sehr schwer. Irgendetwas sträubt sich in mir. Wie kann man nur ständig um sich selber kreiseln? Aber viele, eigentlich alle, Frauen tun gerade dies.

Die Autorin und die von ihr interviewte Madame helfen mir aber beim Ertragen und Verstehen der von außen besehen durchgedrehten femininen Selbstempfindung und -darstellung. Ja, so irgendwie bekomme ich tatsächlich die Idee einer Idee.

Aber was nutzt es mir? Gar nichts. Gertrude Stein kommt mir in den Sinn. Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose. Eine Axt ist eine Axt ist eine Axt. Ginge das auch? Nein, es ginge nicht, weil es falsch wäre.💎

RE: Slalom der Bekloppten | 24.04.2019 | 07:47

🎈Es ist eine Machtfrage: Der Wandel in Sachen Mobilität soll von den schwächeren Gliedern der Verkehrskette getragen werden.🎈

Gefällt mir sehr gut, Ihr Artikel. Vor allem auch, da er sauber empirisch belegt und OHNE hohle Phrasen daher kommt.

Ich hatte bisher enrsthaft mit dem Gedanken gespielt, mir selbst so einen Nähmaschinenroller zuzulegen.

Wenn ich mir nun aber vorstelle, auf dem welligen Belag schmaler Bürgersteige herumzugurken und mich dabei in Slalomkurven an Fußgängern, Bäumen, Müllcontainern, parkenden Autos und anderen Hindernissen vorbeizuquälen, wird mir ganz elend zu Mute.

Und dann wäre ich ja nicht der einzige Nähmachinenbiker. Ich würde von anderen Usern überholt, geschnitten, angeklingelt und womöglich angegiftet werden.

Nee, ich glaube, dass lasse ich besser nach. Die Scooterkriege in San Francisco sind mir sehr sympathisch, obwohl das sonst für die USA kaum zutrifft.

RE: Wie dünn der zivilisitorische Firnis ist | 24.04.2019 | 07:15

🎈So ist der Film trotz aller Demminer Besonderheiten [...]🎈

Könnte es nicht besser "Besonderheit*y*innen" heißen?👁‍🗨

RE: Wir sind alle frei, nicht wahr? | 24.04.2019 | 07:03

🎈Doch will ich Milde walten lassen mit euch, die ihr den Faden verloren habt, [...]🎈

Ostern 2019. Die Gedanken schweifen umher, verweilen hier und da, verfliegen sich nach Brunei, versickern in dunklen Kanälen (sic) ...🍩

RE: Knüppeldicker Nepp | 23.04.2019 | 12:12

Klar doch. Goethe war gut und Kant sowieso.🈵

RE: Knüppeldicker Nepp | 23.04.2019 | 12:09

Na ja, meine Meinung ist halt meine Meinung. Ich habe mehr Verständnis für Afrikanische Bootsflüchtlinge als für EU-paratisierende Griechen. Was das mit Niveau zu haben soll erschließt sich mir nicht. Wenn Sie sich aus der Diskussion zurückziehen wollen, werden Sie schon Ihre Gründe haben. Ich bin da nicht so (über)empfindlich.😊

RE: Knüppeldicker Nepp | 23.04.2019 | 10:24

Mir fehlt jede Kompetenz, um die jetzige EU-Griechenland Lage zu beurteilen.

Aber Griechenland ist, wie gesagt, durch eigenes Verschulden - auch der einzelnen Bürger! - in diese Lage geraten. Dass die EU so einem Schuldner Daumenschrauben anlegt und von der Situation profitieren möchte, ist mir als einfacher Fakt unmittelbar einsichtig.

Die moralische Bewertung ist eine andere Sache. Aber wenn wir Bootsflüchtlinge abweisen, können mMn auch Griechen den Gürtel ein oder zwei Löcher enger stellen.

So ist die Welt. Zack.Bumm.Fertig. Aus.🕛