Kopfgeld auf pro-russische Aktivisten

Ost-Ukraine Der Oligarch und Governeur der Oblast Dnipropetrovsk Igor Kolomoisky zahlt für jeden gefangenen russischen Kämpfer eine Fangprämie von $10.000
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://www.kyivpost.com/media/images/2014/04/17/p18lnpehloim1pfi1ks912dl1ong4/big.jpg

$10,000 für ein Russen(schwein)

Wie die Kyiv Post soeben meldete, und u.a. Die Zeit , Reuters, Yahoo News , bestätigten, bezahlt der Oligarch Igor Kolomoisky zum einen für die Mitwirkung im Kampf gegen die Proteste in der Ost-Ukraine als auch für das Einfangen russisch-stämmiger Protestler eine Prämie von $10,000 bezahlt.

Die Zeit im Live-Blog (15:00): Ein solventer Ukrainer motiviert das Militär in Mariupol, der zweitgrößten Stadt in der Region Donezk, mit Geld: "10.000 Dollar für einen Moskauer", ließ Igor Kolomoisky plakatieren. Kolomoisky ist Millionär, Governeur von Dnipopetrowsk und Mitgründer der sogenannten Privatbank, die als Anbieter des Kopfgelds auf dem Plakat wirbt.

Слава Украине! Героям слава! Смерть москалям!

Ruhm der Ukraine! Ruhm den Helden! Tod den Russen(schweinen)!

Das ist der Kampfruf der Bandera-Faschisten. москаля ist dabei das verachtungsreiche Slang-Schimpfwort für "Moskauhörige", am besten übersetzt mit "Russenschweine".

Kyiv Post: Anyone who furthermore arrests a Kremlin-backed saboteur and passes him to the National Resistance Headquarters in Dnipropetrovsk Oblast will receive $10,000. Freeing any government building will lead to a $200,000 reward, disarming separatists of their weapons could to allow earn an additional $1,000-2,000, Dnipropetrovsk Oblast Administration press officer Kateryna Shovkova told the Kyiv Post. Moreover, Svoboda Party activist Oleksandr Aronets has published a photo of the Privatbank banner, which syas: “$10,000 for a moskal (slang term for “Russian”). A profitable offer from Privatbank.” Kolomoisky owns Privatbank along with another billionaire businessman, Gennadiy Bogolyubov.

Reuters: "For each saboteur handed over, the headquarters of the national defencs in Dnipropetrovsk region announces a reward in the amount of 10,000 U.S. dollars," Yuri Bereza said.

Anmerkung: Ina Ruck, ARD schrieb, dass Foto sei wohl trotz diverser Medienberichte Fake.

15:23 17.04.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

berlino1010

Russland-Versteher in Ausbildung
berlino1010

Kommentare 21

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar