Oppositionelle sterben ... und ...?

Ukraine Unbeachtet von unseren Medien sterben in der Ukraine Oppositionelle unter mehr als mysteriösen Umständen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Oleksandr Peklushenko, von 2011-2014 Gouverneur der Oblast Saporischschja, Abgeordneter der Rada wurde am 12.3.15 tot aufgefunden. Die Ukrainischen Behörden sprechen von Selbstmord. Wie die BBC bestätigte, wurde Peklushenko mit Genickschüssen aufgefunden.

Er reiht sich damit in eine Vielzahl von Toten - offiziell Selbstmördern - unter Ukrainischen Oppositionellen ein.

Stanislav Melnyk, Ex-Ministerpräsident, wurde am 9.3 erschossen in seinem Bad gefunden.

Mykhaylo Chechetov, stellvertretender Vorsitzender der Partei der Regionen, sprang am 28.2 angeblich aus dem 17. Stock seiner Wohnung.

Serhiy Valter, ehemaliger Bürgermeister von Melitopol, wurde am 25.2 erhängt aufgefunden. Der Vize-Polizeichef der Stadt Oleksandr Bordyuh wurde einen Tag später tot aufgefunden.

...

Die Liste plötzlich toter Oppositioneller ließe sich noch erweitern ...

- haben die alle ein schlechtes Gewissen?

- sehen sie für sich keine Zukunft mehr?

- gibt es in der UKR nationalistische Mördergruppen?

Berichten tut bei uns darüber leider niemand. Dabei wäre es für den jetzigen Zustand in der UKR interessant, Antworten auf diese Fragen zu beleuchten.

12:50 15.03.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

berlino1010

Russland-Versteher in Ausbildung
berlino1010

Kommentare 10

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community