RUS: Deutsche Massenmedien am feindlichsten

Kalter Krieg - Laut einem Kreml-nahen Institut betrieben Deutsche Massenmedien 2014 weltweit die meiste und auch aggressivste Medienpolitik gegenüber Russland.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Russian Institute for Strategic Studies (RISS) hat weltweit 2014 Medienberichte über RUS untersucht und in freundlich/neutral vs. feindlich eingeteilt. (russia-direct.org)

http://russia-insider.com/sites/insider/files/zagruzhennoe.png

Der negative Spitzenreiter der Untersuchung ist Deutschland mit 8929 Russlandartikeln, von denen nur 1050 neutral waren gegenüber 7838 feindlich gesinnt, was ein Verhältnis, einen sog. World Mass Media Hostility Index von 7,4 ergibt. Damit liegt DEU sogar noch vor den USA mit 6,2 bei 5771 Artikel gesamt, danach CZ (4,6), Österreich (Index 4,0), Polen (3,6), Frankreich (3,6), Ukraine (2,5), GB (2,4).

Italien bildet (bei den EU-Ländern) mit einem Index von 0,6 als russlandfreundlichstes Land das andere Ende der Reihe. Ähnlich neutral bis freundlich verhielten sich Canada (1,2), DK (1,0), Finnland (0,2), Norwegen (1,0), Island (0,7), Türkei (0,2), Spanien (1,3)

Dieser Bericht hat in RUS weite Verbreitung gefunden:

РИА НОВОСТИ | ВЕСТИ.РУ | ПЕРВЫЙ КАНАЛ | РЕН.ТВ | ГАЗЕТА.РУ | Российской газеты | ЭКОНОМИКА СЕГОДНЯ | LIFE24.ru | Федеральное агентство новостей | РУСЬ ПРАВОСЛАВНАЯ | Правда.Ру | SOFTCRAZE | Lenizdat.ru | Neelov.RU | Биржевой лидер | ЭКСПРЕСС-НОВОСТИ | МедиаБизнес | Business-Ru.com. | ТALKS.SИ | SmiUA.net

15:12 02.03.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

berlino1010

Russland-Versteher in Ausbildung
berlino1010
Event der Woche
21. poesiefestival  berlin

Das Haus für Poesie ist überzeugt, dass das kulturell-soziale Leben auch im Ausnahmezustand nicht stillstehen darf: Deshalb gibt es in diesem Jahr eine virtuelle Ausgabe des seit mittlerweile zwei Jahrzehnten existierenden Festivals geben. Das internationale Programm mit AutorInnen von vier Kontinenten richtet dieses Jahr seinen Fokus auf Kanada

Kommentare 14

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community