RE: Wie geht es Julian Assange? | 09.06.2020 | 16:49

So wichtig, engagiert und informativ die bisherige Berichterstattung über Julian Assanges Gerichtsverfahren auch ist, ein Aspekt fehlt komplett (zumindest nach meinem Wissen):

Wie konnte es überhaupt dazu kommen, dass schon das Verfahren an sich rechtsstaatliche Maßstäbe mit Füßen tritt? Nach welchen Verfahrensregeln wurde Vanessa Baraitser zur zuständigen Richterin bestellt? Was weiß man über ihre bisherige Tätigkeit, ihr soziales, evtl. auch politisches Umfeld? Welche Gerichte entscheiden über Rechtsmittel im Zug des laufenden Verfahrens, z.B. gegen die Haftbedingungen? Weshalb hören wir keine kritischen Stimmen von britischen Politikern? Welche britischen Politiker befürworten Assanges Haft und Auslieferung? Derartige Fragen könnten dazu beitragen, die Hintergründe dieser Justizfarce zu erhellen, die Verantwortlichen dieses faktischen Bankrotts jeder Rechtsstaatlichkeit beim Namen zu nennen.

Ich denke, wenn Julian Assange überhaupt noch eine Chance hat, der Auslieferung an die USA zu entkommen, dann nur über massiven Druck auf politisch Verantwortliche. Deshalb meine dringende Bitte an den "Freitag": Recherchiert!