28 Millionen Impfdosen oder, 230 Millionen Steuergelder unverbraucht

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Neueste Meldung heute, es existieren in der Bundesrepublik noch 28 Millionen Impfdosen gegen den H1N1 Virus , auch Schweinegrippe genannt. Dieses Geld hatten Landesregierungen ausgegeben, um für eine mögliche Pandemie gerüstet zu sein, die so nicht eintrat. Eine Weiterverwendung ist nicht möglich, der Impfstoff soll parallel zum normalen Grippeimpfstoff angeboten werden. Sollte die WHO die Pandemiewarnungen aufheben, müsste er sogar neu zugelassen werden, wobei Experten dabei keine Probleme erwarten.

Der neue Grippeimpfstoff gegen die saisonale Grippe soll Komponenten gegen die Schweinegrippe enthalten, allerdings wird er neu entwickelt.

Für mehr Informationen

www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/

10:40 23.04.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

rolf netzmann

life is illusion, adventure, challenge...but not a dream
Schreiber 0 Leser 1
rolf netzmann

Kommentare 1