das besondere Partyvergnügen oder, jugendliche Kreativität

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Früher haben wir diebischen Spass an Klingelstreichen gehabt, die ganze Hand auf das Klingelbrett, einmal drücken, möglichst lange, und danach weglaufen. Keine Ahnung, ob so etwas heute noch " in " ist, nur die Kreativität nach ungewöhnlicher Action ist immer noch vorhanden. Samstag Abend, eine Party, vorgerückte Stunde, was machen wir jetzt. Wir rufen bei einem Hotel an, mal sehen, wie der Mitarbeiter nachts nach Mitternacht reagiert, wenn wir ein Zimmer für 8 Personen für den 13. Monat des nächsten Jahres bestellen wollen? Der nächste aus der Party, der nächste Anruf, diesmal mit einem Zimmer für heute, ganz seriös. Dumm nur, wenn das Hotel ausgebucht ist. "Warum ist das Hotel ausgebucht?", ne kluge Frage. Die Antwort provoziert wieder . " Weil wir alle Zimmer verkauft haben. " "Wieso verkauft, ich dachte, ein Hotel vermietet Zimmer nur?", es verursacht heftiges Gelächter bei den Partygästen, die sich bei diesem Spiel prächtig amüsieren. Einige Minuten Ruhe, dann der nächste Anruf, wieder ein anderer Partygast, wieder eine neue Frage, diesmal nach dem Massagesalon und ob es da auch erotische Massagen , ore more? , gibt. Ist der Alkoholpegel weiter gestiegen, das Lachen im Hintergrund klingt kreischend und hysterisch. Die Gruppendynamik wirkt jedenfalls, denn einer geht noch, diesmal eine weibliche Stimme. Ob wir denn auch spezielle Leistungen für Frauen anbieten würden, für Männer wäre dies ja normal in einem Hotel :):) Während der Hotelmitarbeiter von Anfang an keinen Spass an diesem Spiel hatte, verloren die Partygäste auch langsam den Spass daran, oder haben sie jetzt im Krankenhaus angerufen und gefragt, ob man noch schnell ne Operation dazwischenschieben kann...?

03:32 06.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

rolf netzmann

life is illusion, adventure, challenge...but not a dream
Schreiber 0 Leser 1
rolf netzmann

Kommentare