Das Uniperium

Macht wie sich ein geheimnisvolles Universum und ein mächtiges Imperium zum Uniperium verbinden
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Vor langer Zeit, in einer fernen Galaxie...herrschte ein Mann über ein Universum voller geheimnisvoller Wesen und Welten. Er verband sie mit der alles umfassenden Macht und einer Religion, die Elemente allen bis dahin existierenden Glaubens in sich vereinte. Dieses Universum war größer und mächtiger als alle vor ihm bestehenden. Lange Reisen durch den Hyperraum waren notwendig, um seine einzelnen Planeten zu erreichen.Es wuchs immer weiter, dehnte sich aus und nahm Räume ein, von denen sein Herrscher nie zu träumen gewagt hatte.Es wechselte sein Medium von Zelluloid auf Papier und wurde später sogar stofflich in Form von Plastik.Und es bescherte seinem Herrscher einen unermeßlichen Reichtum.

Doch dieser Mann wurde älter und sein Universum wollte nicht aufhören zu wachsen. Der Mann begann sich zu sorgen, was würde es tun, wenn der Tod ihn holen würde? Wie ein Monstrum thronte das Universum über seinem Leben.

Es gab einen Mann, der gern zeichnete. Immer und überall hatte er Papier und Stift dabei. Seine bekannteste Figur war ein Wesen mit einem breiten Schnabel und hellwachen Augen. Mit ihm wurde er berühmt und reich. Und so baute er sein Imperium auf, dessen Blütezeit er leider nicht mehr erlebte.Auf einem kleinen Planeten am Rande der Galaxie wurde dieses Imperium eine Macht. Und der Zeichner hatte gute Nachkommen, die sein Werk weiter führten und ausbauten, immer auf der Suche nach guten Geschäften. Und so entdeckten sie das immer noch geheimnisvolle Universum. Sie bestaunten die fremden Wesen und ließen sich von der Macht einfangen. Und auch dessen Herrscher begrüßte die Fremden freundlich. Er führte sie durch sein Reich bis zur dunklen Seite der Macht, die bedrohlich und unheilvoll auf die fremden Besucher wirkte. Zahlen sie müssen, flüsterte ein kleines grünes Wesen mit spitzen Ohren, viel zahlen sie müssen.

18 lange Monate vergingen seit diesem Besuch, im Imperium des Zeichners und im geheimnisvollen Universum lief das Leben weiter, als habe es diese Gäste nie gegeben.

Jetzt erst erfüllt sich die Prophezeiung des kleines Wesen und wir erfahren 4 Milliarden sie zahlen müssen.

Und so entsteht ein Uniperium so mächtig wie noch nie in der Galaxie.

Doch die Jedi werden auf das Gleichgewicht der Macht achten.

20:37 31.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

rolf netzmann

life is illusion, adventure, challenge...but not a dream
Schreiber 0 Leser 1
rolf netzmann

Kommentare 1